MotoGP und Superbike-WM bereits 2021 in Indonesien

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Auf der Insel Lombok bei Bali wird die neue Rennstrecke entstehen

Auf der Insel Lombok bei Bali wird die neue Rennstrecke entstehen

Auf der indonesischen Insel Lombok bei Bali entsteht ein Rennstreckenprojekt mit Weltklasse-Format.

Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta und Sohn Carlos, Sporting Director in der MotoGP-WM, haben nach dem Australien-GP Ende Oktober 2018 Indonesien besucht, um einen neuen Schauplatz für eine Motorradrennstrecke zu inspizieren. Denn Indonesien plante zuerst eine Piste in Palembang am Gelände der Asian Games, doch dieses von Hermann Tilke bevorzugte Projekt wurde verworfen.

Jetzt haben ITDC, Indonesiens größtes Tourismus-Unternehmen und Dorna Sports SL beschlossen, die FIM Superbike World Championship und die FIM MotoGP World Championship bereits 2021 in Indonesien auftreten zu lassen.

Das Agreement wurde von Carmelo Ezpeleta und Abdulbar M. Mansoer, CEO von ITDC, im Dorna-Hauptquartier in Madrid unterzeichnet. Auch Drs. Hermono M.A. war zugegen, der indonesische Botschafter in Spanien. Die FIM Superbike World Championship und die MotoGP-Rennserie werden wie geplant auf der Insel Lombok gastieren, und zwar im riesigen neuen Tourismuszentrum Mandalika.

Mr. Abdulbar M. Mansoer, CEO von ITDC, erklärte: «Wir sind sehr aufgeregt über die neue Partnerschaft mit der Dorna. Wir freuen uns darauf, Weltklasse-Motorradsport wieder nach Indonesien zurückzubringen, genau genommen auf die Insel Lombok und Mandalika.»

Dorna Sports-CEO Carmelo Ezpeleta ist begeistert: «Das wird ein einzigartiges Projekt, denn wir werden einen Weltklasse-Circuit in urbaner Umgebung haben. Noch dazu in einem Land, in dem die Menschen ganz verrückt nach MotoGP sind. Indonesien ist ausserdem ein wichtiger Motorradmarkt. Da wir Lombok auch in die Superbike-WM integrieren, werden die heimischen Fans zwei Weltkalsse-Events im Jahr zu sehen bekommen.»

Die MotoGP-WM ist bisher nur 1996 und 1997 in Indonesien aufgetreten, jeweils auf dem Sentul Circuit bei Jakarta.

Momentan werden 19 Grand Prix im Jahr durchgeführt. Mit Indonesien werden es 20 sein. Auch Mexiko City und Portugal (Portimão) sowie Rio/Brasilien und Kymi-Ring/Finnland haben Interesse. 2021 könnten also 20 Grand Prix gefahren werden. Eventuell wird dann in Sanien einer der vier Pisten (Jerez, Barcelona, Aragón und Valencia) nur alle zwei Jahre GP-Schauplatz sein.

Bei der Dorna gab es vior zwei Jahren noch die Idee, nur drei WM-Meetings pro Jahr in Übersee auszutragen. Aber jetzt steigt das Interesse: Phillip Island/Australien, Buriram/Thailand, Laguna Seca/Kalifornien, Villicum/Argentinien und Losail/Katar stehen 2019 auf dem Programm, 2021 kommt Indonesien dazu.

2019 finden nicht weniger als 39 Superbike-WM-Rennen statt – erstmals drei pro Wochenende.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm