Francesco Bagnaia (Ducati/8.): «Top-Ten als Ziel»

Von Isabella Wiesinger
Pecco Bagnaia

Pecco Bagnaia

Pramac-Ducati-Pilot Pecco Bagnaia schaffte in Mugello sein bisher bester MotoGP-Qualifying. «Erstmals fühle ich mich in diesem Jahr wohl auf der Ducati, sie folgt meinen Wünschen.»

Der letztjährige Moto2-Weltmeister Francesco «Pecco» Bagnaia fuhr in Mugello sein bisher bestes Qualifying in der MotoGP-Klasse. Der Pramac-Ducati-Fahrer startet im Rennen am Sonntag vom achten Platz auf dem Grid. «Es war sehr schön, direkt ins Q2 zu kommen», freute sich der Rookie am Samstagnachmittag. «Vom Q1 aufzusteigen, ist immer sehr schwierig, weil die beiden Vordersten immer wahnsinnig schnell sind. Ich bin sehr glücklich, weil wir wirklich gut arbeiten.»

Trotzdem gibt es beim Pramac Racing Team noch ein Problem, das es zu beheben gilt. „Ich brauche mehr Bodenhaftung, wenn es aus den Kurven hinaus geht. Daran müssen wir noch arbeiten. Aber wir sind auf einem guten Weg und das ist das Wichtigste. Morgen Vormittag werden wir uns entscheiden, mit welchem Hinterreifen wir ins Rennen starten.“

Die Rennen in Jerez und Le Mans verliefen nicht so glücklich für den 21-jährigen Italiener. Trotzdem ist er zuversichtlich für seien Heim-Grand-Prix. «Seit den letzten beiden Rennen haben wir einen grossen Fortschritt punkto Setting gemacht. Ich mag die Strecke in Mugello sehr gerne, weil man hier sanft fahren muss. Das liegt mir und das Motorrad folgt mir auch. Es ist das erste Mal dieses Jahr, dass ich mich wirklich wohl fühle. Mein Ziel für morgen ist es, das Rennen zu beenden. Und natürlich wäre es großartig, in den Top-Ten zu landen.»

Mugello, MotoGP, Q2:

1. Márquez, 1:45,519 min
2. Quartararo, + 0,214 sec
3. Petrucci, + 0,362
4. Morbidelli, + 0,440 
5. Miller, + 0,510
6. Crutchlow, + 0,560
7. Viñales, + 0,662
8. Bagnaia, + 0,741
9. Dovizioso, + 0,774
10. Nakagami, + 0,868
11. Pol Espargaró, + 0,914
12. Pirro, + 1,119

Mugello, MotoGP, Q1:

1. Dovizioso, 1:46,278 min
2. Pirro, + 0,005 sec
3. Rins, + 0,261
4. Rabat, + 0,400
5. Aleix Espargaró, + 0,621
6. Abraham, + 0,750
7. Lorenzo, + 0,875
8. Rossi, + 0,906
9. Zarco, + 1,116
10. Mir, + 1,241
11. Syahrin, + 1,944
12. Oliveira, + 1,957
13.
Iannone, + 2,025

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 30.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 15:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Do.. 01.12., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: Extreme E
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4