Miguel Oliveira: «Will das Steuer herumreissen»

Von Otto Zuber
MotoGP

Nach dem enttäuschenden MotoGP-WM-Lauf in Mugello brennt das Red Bull-KTM-Tech3-Duo Miguel Oliveira und Hafizh Syahrin darauf, auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wieder Gas zu geben.

Nach 23 Rennrunden fehlten MotoGP-Rookie Miguel Oliveira in Mugello knapp zwei Sekunden auf den letzten Punkterang. Der Portugiese aus dem Red Bull-KTM-Tech3-Team hatte zuvor eine starke Leistung gezeigt. Umso grösser ist der Hunger auf Punkte geworden, wie er mit Blick auf das nächste Kräftemessen in Katalonien betont.

«Das ist ein grossartiger Grand Prix. Ich mag die Strecke sehr», schwärmt der 24-Jährige. Und er erzählt: «Ich will die Arbeit von Mugello dort fortsetzen. Ich hoffe, am Freitag schon konkurrenzfähiger und näher an den Top-15-Plätzen als in den jüngsten Rennen dran zu sein. Das ist mein Ziel, deshalb freue ich mich auch schon sehr darauf, in Barcelona das Steuer herumzureissen und mit dem Team wieder ganze Arbeit zu leisten.»

Sein Teamkollege Hafizh Syahrin, der während der Europa-Saison in der Nähe des spanischen Rundkurses zuhause ist, kann es auch kaum erwarten, seine KTM RC16 wieder zu bewegen – zumal die Strecke vor den Toren von Barcelona zu seinen Lieblingskursen zählt. Der 25-Jährige aus Malaysia trauert aber auch noch der verpassten Chance von Mugello nach, denn beim letzten Aufeinandertreffen der MotoGP-Stars war er sehr gut unterwegs, musste im GP aber aufgeben.

«Ich freue mich wirklich sehr auf Barcelona, gleichzeitig tut es mir immer noch leid um das Rennen in Mugello, das ich nicht beenden konnte», seufzt Syahrin. «Ich hatte ein wirklich gutes Tempo und glaube, dass ich hätte punkten können, deshalb war die Enttäuschung hinterher sehr gross. Aber Barcelona ist mein zweites Heim-Rennen und es ist meine zweitliebste Strecke. Im vergangenen Jahr hatten wir dort ein grossartiges Feeling, aber offensichtlich erwartet uns diesmal wieder ein hartes Rennen. Ich werde dennoch alles geben, um wieder in die Punkte zurückzukehren.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm