Sommer mit den MotoGP-Stars: Motocross und Meer

Von Nora Lantschner
MotoGP

Nach dem Sachsenring-GP verabschiedeten sich die MotoGP-Asse in die Sommerpause. Danilo Petrucci (Ducati) musste aber noch eine Prüfung bestehen. Was planen Marc Márquez (Honda) und Co.?

«Ich habe richtig Angst davor», hatte Danilo Petrucci am Sachsenring schmunzelnd verraten und dabei auf die anstehende Prüfung für den Motorradführerschein verwiesen. Mittlerweile kann sich der 28-Jährige aber entspannen, denn nach der Vertragsverlängerung mit dem Ducati-Werksteam erreichte er ein weiteres Ziel: Auf den sozialen Netzwerken präsentierte er stolz seinen Führerschein, mit dem er jetzt auch auf den Straßen – natürlich im Rahmen der Geschwindigkeitsbegrenzung – Gas geben wird.

Der Mugello-Sieger, der vor der Saison 2019 in die Nähe von Forlì gezogen ist, um gemeinsam mit seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso zu trainieren, nutzt die Sommerpause für einen Abstecher nach Terni. «Die ersten zehn Tage verbringe ich mit meinen Freunden und meiner Familie in meinem Heimatort, weil ich ja nicht mehr dort lebe», erklärte er. «Ich glaube, dass ich dann in Italien bleiben und mich an den Stränden entspannen und Sonne tanken werde. Wie normale Leute eben. In den letzten zehn Tagen werde ich trainieren und den August vorbereiten, der sehr, sehr wichtig ist», betonte der WM-Dritte, der nach neun von 19 Grand Prix einen Rückstand von 64 Punkten auf Marc Márquez aufweist.

«Wir starten mit gemachten Hausaufgaben in die Ferien», schrieb der Repsol-Honda-Star unter ein Bild mit seinem Bruder und Moto2-WM-Leader Alex Márquez. Der fünffache MotoGP-Champion weiß auch, worauf es im Sommer ankommt: «In der Pause werde ich Zeit mit den Freunden und der Familie verbringen und natürlich widme ich dann einen Teil der Zeit der Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte. In den Ferien freue ich mich immer auf Strand, Sonne, schönes Wetter und eine gute Atmosphäre», zählte Márquez auf. Welches Urlaubsziel sich der 26-jährige Spanier ausgesucht hat, wollte er nach seinem zehnten Sachsenring-Sieg in Folge allerdings nicht verraten.

Sein Landsmann Maverick Viñales hat auch klare Vorstellungen: «Ich werde viel Motocross fahren. Während der Saison habe ich nicht genug Zeit dafür, also werde ich es nachholen, die Zeit genießen und versuchen, für die zweite Hälfte der Saison bereit zu sein.» Wo trainierte der Yamaha-Werksfahrer am liebsten? «Nahe an meinem Heimatort ist eine Sandstrecke, die immer sehr gut präpariert wird, ich werde also jeden Tag dort sein», schmunzelte der 24-Jährige, der aus Figueres in der katalanischen Provinz Girona stammt, aber längst in Andorra lebt.

Für seinen Markenkollegen Fabio Quartararo kommt die dreiwöchige Pause gerade recht, um sich von der Armpump-OP am rechten Unterarm und der Subluxation der linken Schulter zu erholen: «Ich muss für das nächste Rennen zu 100 Prozent fit werden, ich glaube, das ist das Hauptziel – und die zweite Saisonhälfte wirklich gut vorbereiten», fügte der Petronas-Yamaha-Rookie hinzu, der die MotoGP-Welt in der ersten Saisonhälfte mit drei Pole-Positions und zwei Podestplätzen verblüffte.

MotoGP Ergebnis, Sachsenring:

1. Márquez. 2. Viñales. 3. Crutchlow. 4. Petrucci. 5. Dovizioso. 6. Miller. 7. Mir. 8. Rossi. 9. Morbidelli. 10. Bradl. 11. Rabat. 12. Pol Espargaró. 13. Iannone. 14. Nakagami. 15. Abraham. 16. Syahrin. 17. Bagnaia. 18. Oliveira.

WM-Stand nach 9 von 19 Rennen:

1. Márquez 185. 2. Dovizioso 127. 3. Petrucci 121. 4. Rins 101. 5. Viñales 85. 6. Rossi 80. 7. Miller 70. 8. Quartararo 67. 9. Crutchlow 67. 10. Pol Espargaró 56.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 27.05., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 27.05., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Mi. 27.05., 20:15, Sky Action
Final Destination 4
Mi. 27.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1982: BRD - Österreich
Mi. 27.05., 21:10, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 27.05., 22:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2004: Griechenland - Portugal
Mi. 27.05., 22:15, Motorvision TV
Super Cars
Mi. 27.05., 22:45, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Mi. 27.05., 22:59, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm