MotoGP

Valentino Rossi: «Fantastisches» Heimspiel in Misano

Von Otto Zuber - 11.09.2019 13:39

Die Vorfreude von Yamaha-Superstar Valentino Rossi auf das anstehende Heimrennen in Misano könnte nicht grösser sein. Aber auch sein Teamkollege hat sich für das 13. Kräftemessen der Saison viel vorgenommen.

Nach dem Misano-Test blickt das Yamaha.Werksteam voller Vorfreude auf den anstehenden San-Marino-GP, der auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli ausgetragen wird. Kein Wunder, schliesslich ist dies das Heimspiel von MotoGP-Superstar Valentino Rossi, dessen Zuhause in Tavullia knapp 20 Minuten entfernt liegt.

Die Vorfreude des neunfachen Weltmeisters ist riesengross. Er schwärmt: «Vor meinen Fans auf dieser Strecke auszurücken, ist einfach fantastisch, denn das ist wirklich mein Heimrennen. Mein Haus steht zehn Kilometer von der Strecke entfernt und ich bin in Misano aufgewachsen. Auf diesem Rundkurs habe ich auch zum ersten Mal ein Motorrad bewegt.»

Und der Doctor verspricht: «Wir erwarten wieder viele Fans hier, viel Gelb auf den Tribünen, deshalb werden wir alles daran setzen, un das Maximum herauszuholen und konkurrenzfähig zu sein.» Auch Yamaha-Teammanager Massimo Meregalli verweist auf die vielen Rossi-Fans, die jährlich nach Misano pilgern, um ihren Helden in Aktion zu erleben: «Misano ist immer ein sehr spezieller Ort für uns, genauso wie für viele Fans. Valentinos Haus in Tavullia liegt so nahe, dass wir dieses Rennen hier als zweites Heimspiel des Teams betrachten.»

Doch nicht nur der Lokalmatador hat sich vorgenommen, beim 13. WM-Wochenende des Jahres zu glänzen. Auch sein Teamkollege Maverick Viñales hat Grosses vor. Der Spanier erklärt kämpferisch: «Wir hatten wieder eine zweiwöchige Rennpause, aber die Arbeit hat in dieser Zeit nie geruht. Wir haben uns vorbereitet, um in bester physischer und mentaler Verfassung nach Misano zu kommen. Wie immer ist es mein Ziel, der beste Yamaha-Pilot zu sein. Es werden viele Fans kommen, um Yamaha zu unterstützen und ich kann es kaum erwarten, wieder auf meine M1 zu steigen und ums Podest zu kämpfen.»

WM-Stand (nach 12 von 19 Grand Prix)

1. Marc Márquez 250. 2. Dovizioso 172. 3. Rins 149. 4. Petrucci 145. 5. Viñales 118. 6. Rossi 116. 7. Miller 94. 8. Quartararo 92. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 69. 11. Pol Espargaró 68. 12. Nakagami 62. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaró 33. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Oliveira 26. 18. Zarco 22. 19. Lorenzo 21. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 6. 25. Abraham 5.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 18.02., 23:35, Motorvision TV
Classic Races
Mi. 19.02., 05:05, Motorvision TV
High Octane
Mi. 19.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Mi. 19.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mi. 19.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 19.02., 06:00, Motorvision TV
Report
Mi. 19.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 19.02., 06:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 06:55, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 19.02., 07:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
138