Top-10 verpasst: Suzuki in Misano in Schwierigkeiten?

Von Kay Hettich
Alex Rins legte es am Freitag nicht auf eine schnelle Rundenzeit an

Alex Rins legte es am Freitag nicht auf eine schnelle Rundenzeit an

Bereits zwei Siege feierte Alex Rins in der MotoGP 2019 und auch sein Teamkollege Joan Mir fuhr in dieser Saison schon ein Top-6-Ergebnis ein. In Misano verpassten aber beide Ecstar Suzuki-Piloten am Freitag die Top-10.

Erst auf Platz 11 der kombinierten Zeitenliste am ersten Trainingstag der MotoGP in Misano taucht mit Alex Rins der beste Suzuki-Pilot auf – dabei gewann der Spanier zuletzt in Silverstone, davor auch schon in Austin und ist WM-Dritter.

Doch wie schon beim Test Ende August, als Rins nur 13. wurde, ist der 23-Jährige aus Barcelona gelassen.

«Wir haben viel mit gebrauchten Reifen gearbeitet und sind viele Runden gefahren», erklärte er. «Im zweiten Training haben wir geprüft, wie die Suzuki und die Reifen bei den sehr hohen Streckentemperaturen funktionieren – wir haben heute viel gelernt. Momentan bin ich nicht fürs Q2 qualifiziert, aber das hatte ich auch gar nicht erwartet. Ich habe es vorgezogen, mich am Freitag mit der Abstimmung zu beschäftigen.»

Bereits beim Misano-Test Ende August kehrte Joan Mir nach seinem Highspeed-Crash beim MotoGP-Test in Brünn zurück auf seine Suzuki GSX-RR. Der Spanier hatte sich eine Lungenprellung zugezogen, ist nun aber wieder fit. Die ersten beiden Trainings am Rennwochenende in Misano beendete der 22-Jährige von der Urlaubsinsel Mallorca aber nur als 19. mit 1,454 sec Rückstand.

«Körperlich fühle ich mich sehr gut, ich fühle mich wieder zu 100 Prozent fit«, versicherte Mir. «Außerdem ist das Gefühl mit meinem Bike sehr positiv. Wir sind auch gar nicht auf Zeitenjagd gegangen. Am Samstag werde ich mich nicht mehr zurückhalten.»

MotoGP, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Misano:

1. Viñales, 1:32,775 min
2. Quartararo, + 0,057 sec
3. Márquez, + 0,396
4. Rossi, + 0,695
5. Morbidelli, + 0,749
6. Pol Espargaró, + 0,849
7. Pirro, + 0,929
8. Petrucci, + 0,953
9. Aleix Espargaró, + 0,987
10. Dovizioso, + 1,051
11. Rins, + 1,099
12. Crutchlow, + 1,132
13. Zarco, + 1,181
14. Nakagami, + 1,171
15. Bagnaia, + 1,228
16. Miller, + 1,334
17. Lorenzo, + 1,364
18. Rabat, + 1,431
19. Mir, + 1,121
20. Oliveira, + 1,587
21. Iannone, + 1,606
22. Abraham, + 2,068
23. Syahrin, + 2,160

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 18:35, ORF 3
    Ikonen in Rot-Weiß-Rot
  • Di.. 26.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 26.10., 20:28, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 26.10., 21:31, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 26.10., 21:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 26.10., 21:59, Eurosport
    Motorsport: Wheels and Heels
» zum TV-Programm
7DE