Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Pol Espargaró (KTM/17.): Sturz und Reifen-Rätsel

Von Nora Lantschner
Pol Espargaró: «Mir geht es gut»

Pol Espargaró: «Mir geht es gut»

Red Bull-KTM-Ass Pol Espargaró gab nach seinem Sturz im FP2 der MotoGP-Klasse Entwarnung. Auf Phillip Island wunderte er sich aber über die Soft-Reifen.

«Mir geht es gut, ich habe nur einen Schlag auf dem rechten Arm abbekommen, aber ich glaube, dass ich für den Samstag fit sein werde», beruhigte Pol Espargaró nach dem FP2 auf Phillip Island. Auf die 20-minütige Reifen-Test-Session, die im Anschluss stattfand, verzichtete der Spanier.

Mit einem Rückstand von 2,035 sec landete der Elfte der WM-Wertung nach dem Crash nur auf Platz 17 der Zeitenliste. Sollte es am Samstagmorgen wieder nass sein, muss er damit den Umweg über das Q1 antreten. «Die ganze Session über hatten wir ziemlich große Mühe. Zu Beginn hatten wir mit dem Medium-Hinterreifen sehr wenig Grip, dann haben wir die härtere Mischung ausprobiert. Damit war ein bisschen besser und wir haben angefangen uns zu verbessern. Gegen Ende fühlte ich mich gut, um zu versuchen in das Q2 zu kommen. Der erste Reifen hat sich aber nicht wirklich gut angefühlt, ich hatte ziemlich große Probleme, eine schnelle Runde zu schaffen. Ich konnte nicht wirklich verstehen, warum das passierte, ich hatte viel Spinning und konnte nicht auf den Speed kommen», grübelte der Red Bull-KTM-Werksfahrer.

«Dann haben wir einen neuen Soft aufgezogen und es war unglaublich – im Vergleich zum ersten fast wie ein Qualifying-Reifen. Nach nur vier Kurven hatte ich das Gefühl, dass ich es in das Q2 schaffen und meine Rundenzeit um eine Sekunde verbessern konnte. Ich glaube, dass ich auf dem Bike ein bisschen zu begeistert war und auf der Out-lap hinter Maverick zu viel gepusht habe – und dann gestürzt bin», schilderte Pol Espargaró. «Ich verstehe wirklich nicht, warum sich das Feeling von einem Reifen auf einen anderen – jeweils derselben Mischung – so verändert hat. Das ist etwas, wo wir nicht verstehen, warum es uns ziemlich häufig passiert.»

MotoGP-Ergebnis, Phillip Island, FP2:

1. Viñales, Yamaha, 1:28,824 min
2. Dovizioso, Ducati, + 0,496 sec
3. Crutchlow, Honda, + 0,501
4. Petrucci, Ducati, + 0,503
5. Miller, Ducati, + 0,520
6. Márquez, Honda, + 0,597
7. Rossi, Yamaha, + 0,612
8. Rins, Suzuki, + 0,648
9. Morbidelli, Yamaha, + 0,894
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,967
11. Mir, Suzuki, + 1,051
12. Abraham, Ducati, + 1,173
13. Iannone, Aprilia, + 1,346
14. Bagnaia, Ducati, + 1,602
15. Zarco, Honda, + 1,617
16. Lorenzo, Honda, + 1,882
17. Pol Espargaró, KTM, + 2,035
18. Kallio, KTM, + 2,041
19. Syahrin, KTM, + 2,116
20. Oliveira, KTM, + 2,580
21. Rabat, Ducati, +2,635

MotoGP, Phillip Island, FP1:

1. Viñales, Yamaha, 1:38,957 min
2. Miller, Honda, + 0,147 sec
3. Márquez, Honda, + 0,385
4. Rossi, Yamaha, + 0,928
5. Petrucci, Ducati, + 0,953
6. Morbidelli, Yamaha, + 1,363
7. Quartararo, Yamaha, + 1,618
9. Pol Espargaró, KTM, + 1,630
10. Dovizioso, Ducati, + 1,733
11. Abraham, Ducati, + 1,842
12. Rins, Suzuki, + 1,903
13. Zarco, Honda, + 2,095
14. Crutchlow, Honda, + 2,116
15. Mir, Suzuki, + 2,161
16. Bagnaia, Ducati, + 2,223
17. Syahrin, KTM, + 2,414
18. Lorenzo, Honda, + 3,001
19. Kallio, KTM, + 3,349
20. Rabat, Ducati, + 4,590
21. Iannone, Aprilia, + 4,822
22. Aleix, Espargaró, Aprilia, + 5,191

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5