Cal Crutchlow (10.): «Das Bike muss konstanter sein»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Cal Crutchlow am Freitag in Sepang

Cal Crutchlow am Freitag in Sepang

Cal Crutchlow kam am Freitag beim Malaysia-GP über Platz 10 nicht hinaus. «Es fehlt uns ein halbe Sekunde pro Runde», stellte er trocken fest.

LCR-Castrol-Honda-Pilot Cal Crutchlow beendete den ersten Tag auf dem Sepang Circuit nur an zehnter Position. Es fehlten ihm 1,135 Sekunden auf die Bestzeit von Fabio Quartararo (Yamaha). Aber der 34-jährige Brite blieb nur 0,2 Sekunden hinter Marc Márquez, der sich in der Tageswertung auf Rang 6 einfand.

«Ich fühle mich bisher hier nicht so gut hier wie beim Test im Februar, das kann ich nicht als positiv bezeichnen. Aber ich kenne die Ursache nicht; ich habe einfach kein gutes Gefühl mit dem Bike gefunden. Das Turning der Honda hier ist nicht großartig. Und die Streckenverhältnisse sind nicht so gut wie beim Test, aber das ist für alle Fahrer gleich», meinte Cal.

«Wir müssen uns steigern. Ich war beständig, aber ich war beständig zu langsam. das ist das Problem», ergänzte der Engländer. «Ich hoffe, dass uns am Samstag ein Schritt nach vorne gelingt. Wir müssen näher an die Spitzenfahrer heranrücken. Momentan fehlt uns eine halbe Sekunde pro Runde. Quartararo war wirklich schnell, wir nicht. Insgesamt müssen wir einfach arbeiten. Wir mussten ein Set-up wählen, das ich sonst selten verwende. Es hat aber hier im Winter funktioniert. heute haben wir erkannt, dass es jetzt nicht mehr fantastisch funktioniert. Wir müssen beim Bremsen, beim Turning besser werden und mehr Grip für den Hinterreifen finden.»

Crutchlow sagt, er wünsche sich von Honda für 2020 ein konstanteres Motorrad. «Ich möchte schnell sein, ohne mich in jeder einzelnen Runde völlig am Limit zu fühlen. Es kann jeder sehen, dass wir Honda-Fahrer 50 Prozent mehr investieren müssen, wenn wir schnell sein wollen. Kein Bike ist so schwer zu fahren wie unseres. Deshalb ist unser Sturzrisiko viel höher als das der anderen Fahrer. Honda kennt unsere Wünsche. Unser Motorrad ist nicht so übel. Aber es ist einfach nicht jede Woche auf jeder Piste konkurrenzfähig.»

MotoGP, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Sepang:

1. Quartararo, Yamaha 1:58,576 min
2. Morbidelli, Yamaha, + 0,534 sec
3. Dovizioso, Ducati, + 0,630
4. Viñales, Yamaha, + 0,642
5. Rossi, Yamaha, + 0,708
6. Márquez, Honda, + 0,941
7. Rins, Suzuki, + 0,970
8. Miller, Ducati, + 1,017
9. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,131
10. Crutchlow, Honda, + 1,135
11. Bagnaia, Ducati, + 1,198
12. Mir, Suzuki, + 1,408
13. Petrucci, Ducati, + 1,481
14. Zarco, Honda, + 1,692
15. Abraham, Ducati, + 1,901
16. Pol Espargaró, KTM, + 2,082
17. Lorenzo, Honda, + 2,129
18. Iannone, Aprilia, + 2,596
19. Syahrin, KTM, + 3,003
20. Kallio, KTM, + 3,383

MotoGP-Ergebnis, FP2, Sepang:

1. Quartararo, Yamaha 1:58,576 min
2. Dovizioso, Ducati, + 0,630 sec
3. Rossi, Yamaha, + 0,708
4. Morbidelli, Yamaha, + 0,926
5. Miller, Ducati, + 1,017
6. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,131
7. Crutchlow, Honda, + 1,135
8. Bagnaia, Ducati, + 1,198
9. Viñales, Yamaha, + 1,269
10. Rins, Suzuki, + 1,273
11. Mir, Suzuki, + 1,408
12. Petrucci, Ducati, + 1,481
13. Márquez, Honda, + 1,639
14. Zarco, Honda, + 1,692
15. Abraham, Ducati, + 1,901
16. Pol Espargaró, KTM, + 2,082
17. Lorenzo, Honda, + 2,129
18. Iannone, Aprilia, + 2,614
19. Kallio, KTM, + 3,441
20. Syahrin, KTM, + 3,853

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE