Pecco Bagnaia (12./Ducati): «Sehr komischer Sturz»

Von Tim Althof
Pecco Bagnaia startet am Sonntag von Rang 12

Pecco Bagnaia startet am Sonntag von Rang 12

Pramac-Fahrer Francesco Bagnaia stürzte im FP4 der MotoGP-Klasse am Samstag in Sepang spektakulär mit seiner Ducati, blieb aber größtenteils unverletzt. Für das Rennen qualifizierte er sich auf Startplatz 12.

Einen Tag mit Höhen und Tiefen erlebte Ducati-Pilot Francesco Bagnaia am Samstag auf dem Sepang International Circuit. Im dritten freien Training sicherte sich der Italiener mit Rang 6 den direkten Einzug ins Q2. Im FP4 am Nachmittag, welches keine Rolle für die kombinierte Zeitenliste spielt, stieg der Rookie in der schnellen Kurve 5 unsanft von seinem Bike ab. Mit leichten Schmerzen am Fuß kam der Moto2-Weltmeister von 2018 aber noch glimpflich davon.

Im Qualifying konnte der aufstrebende Bagnaia, der zuletzt in Phillip Island mit dem vierten Platz glänzte, nicht an seine starke Form anknüpfen und musste sich mit dem zwölften Rang abfinden – 1,3 Sekunden hinter Fabio Quartararo, der sich die Pole-Position holte. Dennoch blickt der 22-Jährige zuversichtlich auf das Rennen über 20 Runden am Sonntag. «Im Moment fühle ich mich sehr komfortabel auf dem Motorrad und wir konnten unsere Reifenwahl für das Rennen bereits treffen», erzählte er nach dem Qualifying.

«In FP4 haben wir den weichen Vorderreifen getestet, aber ich bevorzuge die Medium-Variante, denn damit kann ich über mehrere Runden konstant fahren, die Pace ist besser. Leider hatte ich einen heftigen Sturz in Kurve 5, der mir nun Schmerzen am Fuß bereitet. Aber ich glaube, dass wir am Sonntag ein starkes Rennen fahren können, denn unser Tempo ist besser als beim letzten Lauf in Australien. Ich glaube, dass wir näher an der Spitzengruppe bleiben können», meinte der Italiener.

Wie passierte der Sturz? Lag es an den leichten Mischbedingungen mit einigen Regentropfen? «Die Linie war gleich, die Geschwindigkeit etwas weniger als sonst. Es war eigentlich alles normal, aber ich stürzte», rätselte der Ducati-Pilot. «Wir müssen uns die Daten genau ansehen, momentan kann ich nichts dazu sagen, es war ein sehr komischer Sturz.»

Yamaha dominiert das Wochenende in Sepang bisher nach Belieben, drei Yamaha stehen in der ersten Startreihe. Sieht Bagnaia eine Möglickeit die Übermacht zu brechen? «Alle Yamaha, aber vor allem die beiden Petronas-Fahrer haben unglaublichen Grip. Viñales, Morbidelli und vor allem Quartararo sind für das Rennen sehr gut aufgestellt. Unser Bike bietet auch sehr gute Gripverhältnisse und auch in der Beschleunigung sind wir gut dabei, aber die beiden Fahrer vom Petronas Team sind noch etwas besser in diesen Bereichen», ist der Italiener überzeugt.

MotoGP-Ergebnis, Sepang, Q2:

1. Quartararo, Yamaha, 1:58,303 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,103 sec
3. Morbidelli, Yamaha, + 0,129
4. Miller, Ducati, + 0,422
5. Crutchlow, Honda, + 0,648
6. Rossi, Yamaha, + 0,697
7. Rins, Suzuki, + 0,787
8. Petrucci, Ducati, + 0,794
9. Zarco, Honda, + 0,836
10. Dovizioso, Ducati, + 0,870
11. Márquez, Honda, + 0,875
12. Bagnaia, Ducati, + 1,337

Die weitere Startaufstellung:
13. Mir, Suzuki
14. Aleix Espargaró, Aprilia
15. Pol Espargaró, KTM
16. Abraham, Ducati
17. Iannone, Aprilia
18. Lorenzo, Honda
19. Kallio, KTM
20. Syahrin, KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 19.09., 15:55, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 15:55, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 19.09., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 16:30, Motorvision TV
    Extreme E Highlight 2021
  • So.. 19.09., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 19.09., 17:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 17:20, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 17:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 19.09., 17:50, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 19.09., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
8DE