Madrid: Shopping mit Marc Márquez und Co.

Von Mario Furli
MotoGP
Marc Márquez posiert vor den Exponaten in Madrid

Marc Márquez posiert vor den Exponaten in Madrid

MotoGP-Weltmeister Marc Márquez (Honda) eröffnete im «El Corte Inglés» von Madrid eine Ausstellung, die zehn besondere Stücke aus der Motorsportgeschichte von Repsol präsentiert.

Der spanischen Mineralölgigant Repsol feiert 2019 sein 50-jähriges Engagement im Motorsport und gleichzeitig die 25. Saison der überaus erfolgreichen Partnerschaft mit Honda in der MotoGP-WM Aus diesem Anlass verwandelten sich schon beim Catalunya-GP im Juni die Straßen Barcelonas in ein Museum: In den Geschäften, Restaurants und Hotels der «Passeig de Gracia» wurden insgesamt 21 Rennwagen und Motorräder gezeigt – darunter natürlich auch eine RC213V des sechsfachen MotoGP-Weltmeisters Marc Márquez.

Der 26-jährige Spanier war es auch, der am heutigen Donnerstag in Madrid eine weitere Ausstellung eröffnete – in den Schaufenstern des Einkaufszentrums «El Corte Inglés» sind eine Woche lang zehn besondere «Kleidungsstücke» zu bestaunen: Die Lederkombis von Marc Márquez, Dani Pedrosa, Álex Crivillé und Ángel Nieto hängen neben dem F1-Rennanzug von Pedro Martínez de la Rosa. Dazu kommen die Rennklamotten des zweifachen Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz und jene von Trial-Dominator Toni Bou und Laia Sanz, Trial-Weltmeisterin und Dakar-Ass. Nani Roma, der die Rallye Dakar im Auto und auf dem Motorrad gewonnen hat, ist genauso wie Juan Velarde aus der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft vertreten.

In den kommenden Monaten wird die Ausstellung auf Wanderschaft gehen und in verschiedenen «El Corte Inglés»-Stores auf der iberischen Halbinsel Halt machen – darunter Valencia, Malaga und Barcelona.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 18:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mi. 05.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 05.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 18:55, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Mi. 05.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 05.08., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 05.08., 19:40, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Mi. 05.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 05.08., 20:35, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm
18