MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Wirbel um KymiRing: Dorna klagt 6,4 Millionen ein

Von Günther Wiesinger
Die Dorna organisierte am 19./20. August 2019 auf dem KymiRing einen MotoGP-Test. Aber aus Geldmangel wurde die Piste nie fertiggestellt. Jetzt steht fest: Zu den Gläubigern gehört auch die Dorna. Sie fordert 6,4 Mio €.

Jetzt ist endgültig klar, warum der KymiRing nicht mehr Bestandteil des Motorrad-GP-Kalenders für 2023 ist und stattdessen der Sokol Circuit und der Buddh International Circuit ins GP-Programm aufgenommen worden sind. Denn die Betreiber des KymiRings haben nicht nur ca. 25 Millionen Euro Schulden angehäuft und die Fertigstellung der Infrastruktur Asphalt im Fahrerlager, Fertigstellung der Rettungsfahrbahn und der Zufahrtstrassen etc.) wegen einer Insolvenz nicht rechtzeitig erledigen können. Auch die letzte Frist der Dorna (20. September 2022) ist deshalb ungenutzt verstrichen.

Inzwischen ist durchgesickert: GP-Vermarkter Dorna Sports S.L. klagt gegenüber der finnischen Veranstaltungsfirma «Kymiring Events» die Bezahlung von offenen Forderungen in der stattlichen Höhe von insgesamt rund 6,4 Millionen Euro ein.

Bisher wurde auf dem Areal der Rennstrecke KymiRing noch kein internationaler Event organisiert. Neben MotoGP wurde 2022 auch die Motocross-WM und die Rallyecross-Veranstaltung abgesagt.

Dorna Sports S.L. hatte mit der Gesellschaft «Kymiring Events» eine Vereinbarung zur Organisation der MotoGP-Rennen in Iiti unterzeichnet. Die aktuell geforderten Strafzahlungen der Dorna beziehen sich gemäß der Internet-Plattform YLE auf den im Juli 2021 abgeschlossenen Vertrag für die Austragungsrechte des Motorrad-GP von Finnland.

Kymiring Events hatte sich verpflichtet, im Zusammenhang mit dem Grand Prix 2022 fast 6,4 Millionen Euro an die Dorna zu bezahlen. Welche Beträge bei diesen Forderungen zugrunde liegen, ist offen. Sie stehen jedenfalls im Zusammenhang mit der Absage der MotoGP-Veranstaltung. Die Verträge unterliegen der Geheimhaltung.

In Finnland ist zu hören, die Dorna habe ihre Forderungen mit Rechnungen vom vergangenen Frühjahr und Sommer bisher erfolglos eingetrieben. Der KymiRing-GP war schon 2020 und 2021 abgesagt worden.

Nach dem MotoGP-Test im August 2019 mit den MotoGP-Testfahrern aller sechs Hersteller hatte der Finne Mika Kallio (red Bull KTM) die Streckenführung bemängelt, weil die Piste quasi null Überholmöglichkeiten bot und fast ausnahmlos aus langsamen Kurven besteht. Der 4,650 km lange GP-Circuit war von Timo Pohjola und Apex Circuit Design geplant worden, er besteht aus 16 Kurven. Er liegt ca. 30 km von der Stadt Kouvala entfernt und 110 km nordöstlich der Hauptstadt Helsinki.

Die KymiRing-Betreiber haben vor einigen Monaten eine Unternehmenssanierung beantragt, um eine Insolvenz zu vermeiden.

Die in Iitti geplanten MotoGP-Rennen wurden wegen des Coronavirus 2020 und 2021 zunächst verschoben, in diesem Jahr aber wegen Mängeln beim Bau der Austragungsstätte abgesagt.

Der MotoGP-Kalender 2023

26. März: Portimão/Portugal
02. April: Termas de Río Hondo/Argentinien (F1 Australien)
16. April: Circuit of The Americas/Texas (F1 China)
30. April: Jerez/Spanien (F1 Baku)
14. Mai: Le Mans/Frankreich
28. Mai: Aragón/Spanien
04. Juni: Mugello/Italien (F1 in Catalunya)
18. Juni: Sachsenring/Deutschland (F1 Kanada)
25. Juni: Assen/Niederlande
09. Juli: Sokol Circuit/Kasachstan (F1 Grossbritannien)
06. August: Silverstone/GB
20. August: Red Bull Ring/Österreich
03. September: Catalunya/Spanien (F1 Monza)
10. September: Misano/Italien
24. September: Sepang/Malaysia (F1 Japan)
01. Oktober: Motegi/Japan
08. Oktober: Phillip Island/Australien (F1 Katar)
22. Oktober: Buriram/Thailand (F1 Texas)
29. Oktober: Mandalika/Indonesien (F1 Mexiko)
12. November: Doha/Katar
19. November: Valencia/Spanien (F1 Las Vegas am 18.11.)


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
9