Stefan Bradl zu Gast bei der IDM

Von Esther Babel
MotoGP
Bradl-Suchspiel: Finde den MotoGP-Piloten

Bradl-Suchspiel: Finde den MotoGP-Piloten

Der Moto2-Weltmeister und MotoGP-Pilot besucht den IDM-Lauf auf dem Sachsenring und erinnert sich an alte Zeiten.

Ab 11 Uhr brannte am vergangenen Sonntag auf dem Sachsenring die Luft. Statt eines seiner wenigen freien Wochenenden mit Freunden und Familie zu geniessen, reiste der Moto2-Weltmeister und jetzige MotoGP-Pilot Stefan Bradl zum siebten IDM-Lauf der Saison 2012. Nach einem Besuch in der Box seines Honda-Marken-Kollegen Karl Muggeridge huschte Bradl noch rasch in die Nachbar-Box. Dort gab es einen ganz privaten Plausch mit IDM-Superbike-Pilot Michael Ranseder. Bradl und der Österreicher sind alte Freunde und lieferten sich in den Jahren 2004 und 2005 sehenswerte Duelle im Kampf um den Titel in der IDM 125. Ranseder holte den Pokal 2004, ein Jahr später war Bradl dran. Für beide ging es damals in die WM.

Doch viel Zeit für private Plaudereien blieb Bradl nicht. Zum Start der IDM Superbike ging es in die Startaufstellung, wo sich der Bayer neben dem Motorrad von Karl Muggeridge positionierte und ausführlich ins Mikro von Sport1-Moderator Eric Engesser erzählte. Zu sehen und zu hören beim nächsten IDM-Magazin. Das Gerangel zwischen den Scharen von Fotografen war entsprechend.

Sofort nach dem Rennen zückte Bradl in der Honda-Hospitality den Stift und leistete Schwerstarbeit. Hunderte Autogramme gingen über den Tresen und das Sicherheitspersonal hatte gut zu tun, die zahlreichen Fans in Schach zu halten. Und dann war Bradl auch schon wieder entschwunden, der Pulsschlag im IDM-Fahrerlager reduzierte sich merklich.

TV-Tipp: Das einstündige IDM-Magazin inklusive Bradl-Interview gibt es am Donnerstag den 13.September um 17.30 Uhr auf Sport1 zu sehen. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann ab Freitag den 14.September beim IDM-Finale in Hockenheim live dabei sein. Heissester Titelkandidat auf den Gesamtsieg in der IDM Superbike ist Michael Ranseder. Stefan Bradl wird ihm sicher die Daumen drücken.

Alle Infos zu den Rennen auf dem Sachsenring lesen Sie im Magazin SPEEDWEEK, ab Dienstag den 4. September an ihrem Kiosk erhältlich.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT