Sepang: Nach 2 Stunden Bestzeit für Stefan Bradl

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Stefan Bradl in Sepang

Stefan Bradl in Sepang

Überraschung gleich zu Beginn des MotoGP-Tests in Malaysia: Stefan Bradl lag nach zwei Stunden vor Rossi auf Rang 1.

«300 Meter». Das war Stefan Bradls Antwort auf die Frage, wie lange er gebraucht habe, um nach fast drei Monaten Testpause das Gefühl für das Motorrad wieder zu bekommen.

Der LCR-Honda-Pilot drehte zuerst mit jeder der beiden neuen 2013-Maschine vier Runden als Funktionstest, hielt sich dabei sofort unter den ersten sechs – und stand nach zwei Stunden und 20 gefahrenen Runden um 12 Uhr Ortszeit mit einer Zeit von 2:02,075 min an erster Stelle der Zeitenliste vor Rossi.

Dann wurde er während eines längeren Boxenstopps von Rosi, Lorenzo und Márquez überflügelt.

«Das ist ein sehr schönes Gefühl», gab Stefan mit einem Blick auf den Zeitenmonitor zu. «Als wir schliesslich erstmals hinten einen weichen Reifen montiert haben, habe ich gleich diese gute Zeit hingekriegt.»

Bradl war in der 19. Runde diese 2:02,075-min-Runde gefahren, wirkte aber entspannt und wollte keine voreilige Euphorie aufkommen lassen. «Diese Zeit ist immer noch weit weg von den Spitzenzeiten. Und wie gesagt: Das Team weiss, dass ich auf einer einzelnen Runde schnell fahren kann. Jetzt arbeiten wir in erster Linie daran, konstant schnelle Runden hinzubringen.»

Um 12.30 Uhr Ortszeit (der Test begann um 10 Uhr) lag Valentino Rossi (Yamaha) an der Spitze mit 2:01,584 vor seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo (2:01,912) und Repsol-Honda-Pilot Marc Márquez (2:01,965). An fünfter Selle hielt sich Vizeweltmeister Dani Pedrosa (Repsol-Honda mit 2:02,187.

Hier finden Sie die Bildergalerie vom MotoGP-Test in Sepang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE