Dani Pedrosa: «Das war nur ein Funktionstest»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Dani Pedrosa am ersten Testtag in Sepang

Dani Pedrosa am ersten Testtag in Sepang

Der Honda-Werksfahrer fuhr am ersten Tag der offiziellen MotoGP-Testfahrten in Sepang die Bestzeit. Dabei waren die Rundenzeiten sekundär, sagte der Vizeweltmeister.

Dani Pedrosa leistete sich für den ersten Testtag in Sepang nur zwei weiche Hinterreifen, spuelte aber mehr als 60 Runden ab und machte deutlich, dass er 2013 zu den Titelfavoriten gehört.

«Heute ging es noch nicht in erster Linie um Bestzeiten», stellt der 27-jährige Repsol-Honda-Pilot fest. «Ich fahre ja praktisch dasselbe Motorrad wie beim WM-Finale in Valencia. Der einzige Unterschied, wir mussten wegen des neuen Gewichtslimits von 160 kg wieder 3 kg dazu laden. Heute ging es darum zu schauen, ob dieses Gewicht an den richtigen Stellen angebracht worden ist. Es war quasi ein Funktionstest. Das Feeling für das Motorrad ist gut; nach den vielen Runden nach der langen Pause habe ich mich am Abend ein bisschen müde gefühlt. Aber es war erträglich. Ob man die zusätzlichen 3 kg spürt? Ja, in erster Linie beim Bremsen. Auch wenn das keine massive Änderung ist.»

Pedrosa sagte, wegen des bewölkten Wetters habe sich die Asphalttemperatur in Grenzen gehalten, deshalb seien die Chattering-Symptome kaum zum Vorschein gekommen.

Was meinte er zur beachtlichen Vorstellung seines Teamkollegen Marc Márquez? Pedrosa: «Für mich ist das keine Überraschung. Er ist gut.»

Der MotoGP-Vizeweltmeister von 2012 erzählte, er habe bei HRC den Wunsch für einen privaten Test in Austin/Texas (12. bis 13. März) deponiert. «Ich habe den Formel-1-GP im Fernsehen angeschaut und den Eindruck bekommen, dass es nicht nur ein recht langer, sondern auch ein sehr anspruchsvoller Kurs ist. Deshalb will ich dort vor dem WM-Rennen testen.»

Hier finden Sie die Bildergalerie vom MotoGP-Test in Sepang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
5DE