Nicky Hayden: «Chattering aus dem Nichts»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Ducati-Pilot Nicky Hayden

Ducati-Pilot Nicky Hayden

Ex-Weltmeister Nicky Hayden erlebte in Katar ein desaströses Qualifying 2 und musste sich sogar Rookie Andrea Iannone auf der Pramac-Ducati geschlagen geben.

Nicky Hayden hatte sich, als einer der schnellsten zehn Fahrer der freien Trainings, direkt für das Q2 qualifiziert. Doch dem MotoGP-Weltmeister von 2006 machte starkes Chattering an der Ducati zu schaffen.

Am Ende musste sich der Amerikaner als letzter Prototyp-Pilot auf Rang 11 hinter Rookie Andrea Iannone einreihen. «Zunächst hatte ich, wie aus dem Nichts, starkes Chattering. Ich kehrte in die Box zurück und als ich mich auf einer schnelle Runde befand, kamen die anderen Jungs aus den Boxen und ich hatte viel Verkehr und machte Fehler», erläutert Hayden den Verlauf des Q2.

Um das Chattering-Problem schnellstmöglich zu lösen, wird Nicky Hayden die Daten seines Teamkollegen Andrea Dovizioso heranziehen. «Ich denke das Set-up von Andrea ist ziemlich ähnlich, aber wir müssen seine Daten checken.»

Über Rang 11 und einen Rückstand von 1,953 sec auf die Bestzeit von Jorge Lorenzo ist Hayden enttäuscht: «Ich bin nicht begeistert, denn ich war im letzten Jahr im Qualifying eine Sekunde schneller. Als es zählte, habe ich einen schlechten Job gemacht.»

Zu den Galerien

Das Flutlicht in Katar
Freies Training vom Donnerstag
Freies Training vom Freitag
Freies Training & Qualifying vom Samstag
Bradl, Cortese und Folger in der Luft für Sport1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE