Pirro über Ducati: «Evo-Maschine ist besser»

Von Nereo Balanzin
MotoGP
Ducati-Testpilot Michele Pirro

Ducati-Testpilot Michele Pirro

Ducati-Testpilot zieht einen Vergleich zwischen der aktuellen GP 13 und der Entwicklungsmaschine, während Andrea Iannone über seine Operationsschmerzen spricht.

Nach den Qualifyingsitzungen der MotoGP-Klasse wissen wir, ob die Ducati GP 13, welche die Werksfahrer und das Kundenteam verwenden oder die Evo-Maschine, die Michele Pirro für Ducati entwickelt, besser ist. Die Analyse kam von Pirro, der in Le Mans die  GP13 von Ben Spies fährt, selbst: «Ich kann mit Spies’ Bike nicht umgehen. Es ist zu hart und fordert zu viel physischen Einsatz. Wir haben alle möglichen Set-ups versucht, aber es half nichts. Ich glaube es ging nicht nur mir so. Meine Entwicklungsmaschine ist besser. Wenn die anderen Fahrer die Maschine testen würden, dann fänden sie diese nicht schlechter, also muss sie besser sein.»

Michele Pirros derzeitiger Teamkollege Andrea Iannone ist erleichtert, denn er wurde erst vor kurzem in Barcelona an seinem Unterarm operiert: «Ich habe keinen Schmerz in diesem Muskel. Wenn ich mich auch am Sonntag nach dem Rennen so fühle, dann erkläre ich das Problem als gelöst.»

Iannones Hauptproblem ist sein Knie, das von seiner Lederkombi zusammengedrückt wird und schmerzt. Bedenken wegen dieser Schmerzen wären in Hinsicht auf das Rennen am Sonntag eher zu erwarten gewesen. Auch weil sein Set-up, das ihm in Jerez einen kleinen Vorteil verschaffte, hier vielleicht nicht so gut funktioniert. «Andrea Dovizioso hat momentan ein ganz anderes Set-up. Vielleicht werde ich es für das Rennen übernehmen, aber das entscheide ich am Sonntag», erklärte Iannone.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm