Dani Pedrosa: Er ist in Laguna Seca dabei!

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Dani Pedrosa 2013 beim Texas-GP

Dani Pedrosa 2013 beim Texas-GP

Der abgelöste WM-Leader Dani Pedrosa fliegt nach Kalifornien und will am US-GP teilnehmen. Das demolierte Schlüsselbein macht ihm Sorgen.

Weil das linke Schlüsselbein beim Crash Samstagfrüh auf dem Sachsenring angebrochen war und der damalige WM-Leader dazu eine Gehirnerschütterung erlitt, verzichtete Dani Pedrosa am Sonntag auf die Teilnahme am GP von Deutschland. Dr. Jörg-Uwe Fischer hatte ihm für das Warm-up grünes Licht gegeben, aber der Spanier ging nicht an den Start. Er fühlte sich noch schwindlig. Der Honda-Star reiste frühzeitig zurück nach Barcelona und kurierte sich zwei Tage lang aus.

Inzwischen steht fest: Dani Pedrosa wird nach Amerika fliegen und am Freitag das Training zum Red Bull US GP in Laguna Seca aufnehmen.

«Ich möchte mich für die vielen Nachrichten bedanken», schrieb Pedrosa in seinem Repsol-Blog. «Ich musste nicht wegen des angebrochen Schlüsselbeinbruchs auf das Rennen verzichten, sondern wegen des niedrigen Blutdrucks. Wichtig ist, dass ich mich momentan wohl fühle. In Laguna werden wir sehen, wie es beim Fahren mit dem Schlüsselbein aussieht. Der Rest wird mir keine Beschwerden mehr machen.»

«Das war ein böser Rückschlag, denn wir kamen mit einem netten Punktevorsprung zum Sachenring», hält Pedrosa fest, der jetzt in der Tabelle zwei Punkte hinter Leader Marc Márquez liegt. «Aber so geht es im Rennsport. Wir müssen unseren Blick nach vorne richten. Die Weltmeisterschaft dauert noch lang, es sind noch zehn Rennen zu fahren. Es kann noch viel passieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE