Marc Márquez: «Lorenzo ist der Favorit fürs Rennen»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Honda-Werkspilot Marc Márquez dominierte das MotoGP-Qualifying in Silverstone mit einer Fabelzeit. Aber er schiebt Lorenzo die Favoritenrolle zu.

Fünfte Pole-Position für Marc Márquez nach Austin, Le Mans, Sachsenring und Indy für den neuen Repsol-Honda-Superstar Marc Márquez in Silverstone – noch dazu mit einer Fabelzeit von 2:00,691 min. Damit lag der Spanier unbeschreibliche 2,197 Sekunden unter dem aktuellen Rundenrekord von Jorge Lorenzo 2012.

«Ich habe mich sehr gut gefühlt», stellte Márquez fest. «Aber die Pole-Position bringt uns noch nicht weiter. Mein schärfster Rivale für die Weltmeisterschaft dürfte Jorge sein. Und er hat im vierten freien Training einen eindrucksvollen Rennspeed vorgelegt; er war besser als meiner. Deshalb müssen wir im Warm-up noch etwas versuchen. Wir müssen ein besseres Renntempo finden.»

Márquez hatte sich schon am Donnerstag ausgemalt, dass das Befahren des Silverstone Circuits mit dem MotoGP-Bike viel Spass machen würde. Er sollte sich nicht täuschen.

«Ja, eine nette Piste, du kannst hier riesige Slides auf die Strecke zaubern, die Zielkurve ist unglaublich. Der Wind ist trickreich, seinetwegen können die Reifen an manchen Stellen bedrohlich abkühlen. Auch die Bodenwellen sind eine Herausforderung. Aber wir haben jetzt ein Set-up gefunden, das die Bodenwellen besser schluckt.»

Márquez weiss noch nicht, ob er im Rennen hinten die harte Reifenmischung wählen wird. «Es wird interessant. Bisher bin ich in dieser Saison hinten immer mit der weichen Mischung gefahren. Hier ist auch die harte eine echte Option. Wir werden die Temperaturen abwarten. Bisher ist es noch offen. Vielleicht entscheiden wir uns erst auf dem Startplatz.»

Die beängstigenden Slides im Qualifying waren für den Moto2-Weltmeister nur ein Anlass zur Belustigung. «Der erste Slide ist mir gleich bei der ‹out lap› passiert, also in der ersten Runde nach der Boxenausfahrt. Ich dachte, die Reifen seien schon anständig aufgewärmt. Das war ein Irrtum. Ich habe zu viel Gas gegeben. Das war in der Zielkurve; ich hatte einfach zu viel Vertrauen... Beim letzten Slide habe ich zu viel gepusht, ich habe das Gas immer mehr aufgedreht.»

Márquez: «Gute Figur gemacht»

Márquez bezeichnete Lorenzo als Favorit für den British Grand Prix. «Er war vom Rhythmus her im FP4 stärker als ich. Aber ich bin happy mit meinem Bike und happy mit meinem Set-up. Wir haben im Qualifying eine gute Figur gemacht. Die 2:00,6 min waren eine starke Zeit. Ob es noch schneller ginge? Schwierig, schwierig. Ich war am Limit. Im Rennen will ich möglichst nahe an Lorenzo dran bleiben.»

Lorenzo versuchte zuletzt in Indy und Brünn eine Soloflucht, wurde aber jedes Mal von Márquez eingefangen und besiegt. «Ich mache mir keine übertriebenen Sorgen», versichert Marc. «Ich weiss, dass Jorge in den ersten Runden extrem schnell sein wird. Ich muss also im Rennen einen guten Start hinlegen. Das ist das vorrangige Ziel. Dann werden wir sehen. Ich werde mir Zeit lassen und warten, bis die Reifen aufgewärmt sind. Wenn ich mich gut fühle, dann werde ich pushen.»

Márquez weiss: Er liegt in der WM 35 Punkte vor Lorenzo.

Er weiss aber auch: Wenn er eine winzige Siegchance erspäht, wird er sie nützen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
6AT