Karel Abraham: Ein neuer Fall Ben Spies?

Von Jiri Miksik
MotoGP

Der ehemalige Superbike-Weltmeister Ben Spies musste 2013 wegen einer langwierigen Schulterverletzung zurücktreten. Droht Karel Abraham ein ähnliches Schicksal?

Am 8. Oktober 2013 hat sich Karel Abraham einer Operation an der linken Schulter zugezogen, nachdem er sich am 16. August bei einem Sturz im ersten freien Training zum Grand Prix von Indianapolis verletzt hatte und dann in Brünn und Misano arg gelitten hatte. Er wurde dann vom Italiener Luca Scassa ersetzt.

Inzwischen sind fast fünf Monate vergangen, und die lädierte Schulter behindert den einzigen MotoGP-Piloten aus Tschechien noch immer.

Wird das Abraham-Dilemma vielleicht ein neuer Fall Ben Spies? «Ich hoffe nicht, die Hoffnung stirbt zuletzt», erklärte Karel «Abaja» Abraham nach dem zweiten Sepang-Test gegenüber SPEEDWEEK.com.

Der Honda RCV1000R-Pilot hat den ersten Test in Sepang Anfang Februar mit einer Zeit von 2:05,261 min verlassen – nach nur 82 gefahrenen Runden (41/32/12). In der vergangenen Woche verbesserte sich Abraham von 2:05,638 auf 2:04,304 – also um 1,3 Sekunden. Aber bei der Gesamtzahl (es waren 90) der absolvierten Runden (36-25-29) schaffte er nach wie vor nur Hälfte der restlichen MotoGP-Kollegen.

Die Schmerzen in der Schulter klingen nicht ab; der Tscheche kann sein Potenzial nicht voll abrufen. Dabei hat Abraham in seinem Rookie-Jahr in der Königsklasse bis Valencia 2011 gegen einen gewissen Cal Crutchlow um den Titel «Rookie of The Year» gekämpft. Nach dem Finale stand der Brite nur um einen Punkt besser da!

Am kommenden Wochenende ist für Abraham der Test in Katar eingeplant, wo sich das Team AB Cardion Motoracing auf die Feinabstimmung der neuen Honda RCV1000R konzentrieren will. Die Maschine soll bereit sein, sobald sich der Fahrer vollständig von seiner Verletzung erholt hat.

«Wir sind zwar noch weit entfernt von der Form, die wir uns vorstellen. Aber zumindest der Freitag in Sepang hat mir ein wenig Hoffnung gegeben. Ich hatte erwartet, am dritten Tag wieder starke Schulterprobleme zu bekommen. Aber seltsamerweise war ich in der Lage, genügend Runden auf dem Motorrad zu absolvieren und konstante Rundenzeiten zu drehen. Für den Test in Katar erwarte ich kein Wunder, aber ich werde meine Reha zu 100 Prozent durchziehen. Vielleicht gelingt endlich eine Verbesserung», erklärte Abraham. «Ich werde alles tun, um am 23. März auch das Rennen in Katar fahren zu können.»

«An diese drei Tagen in Sepang haben wir uns Tag für Tag zu verbessert», stellte Crew-Chief Marco Grana fest. «Das ist eine gute Nachricht für uns. Die schlechte ist, dass Karel wegen seiner Schulterverletzung noch nicht voll fahren kann. Das Motorrad funktioniert sehr gut. Wir haben die ECU von Magneti Marelli gut abgestimmt.»

Die Sepang-Zeiten vom 3. Tag, Freitag, 28.2.
Pos. Fahrer Zeit Diff.
1. Valentino Rossi (I/Yamaha) 1.59,999
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 1.59,999 0,000
3. Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2.00,067 0,068
4. Aleix Espargaro (E/FTR-Yamaha*) 2.00,101 0,102
5. Stefan Bradl (D/Honda) 2.00,164 0,165
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2.00,506 0,507
7. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2.00,619 0,620
8. Cal Crutchlow (GB/Ducati) 2.00,790 0,791
9. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2.00,804 0,805

10.

Pol Espargaro (E/Yamaha) 2.01,032 1,033
11. Andrea Iannone (I/Ducati) 2.01,198 1,199
12. Randy De Puniet (F/Suzuki) 2.01,430 1,431
13. Yonny Hernandez (COL/Ducati*) 2.01,497 1,498
14. Colin Edwards (USA/FTR-Yamaha*) 2.01,748 1,749
15. Nicky Hayden (USA/Honda*) 2.01,924 1,925
16. Michele Pirro (I/Ducati*) 2.02,029 2,030
17. Hiroshi Aoyama (J/Honda*) 2.02,070 2,071
18. Scott Redding (GB/Honda*) 2.02,228 2,229
19. Hector Barbera (E/Avintia-Kawasaki*) 2.02,341 2,342
20. Katsuyuki Nakasuga (J/Yamaha) 2.03,115 3,116
21. Mike Di Meglio (I/Avintia-Kawasaki*) 2.03,499 3,500
22. Karel Abraham (CZ/Honda*) 2.04,304 4,305
23. Nobuatsu Aoki (J/Suzuki) 2.06,482 6,483
* Open-Class

 

Die kombinierte Zeitentabelle vom Sepang-Test:
Pos. Fahrer Zeit Diff. Tag
1. Valentino Rossi (I/Yamaha) 1.59.999 3
2. Dani Pedrosa (E/Honda) 1.59.999 0.000 3
3. Andrea Dovizioso (I/Ducati) 2.00,067 0,068 3
4. Aleix Espargaro (E/FTR-Yamaha*) 2.00,101 0,102 3
5. Stefan Bradl (D/Honda) 2.00,164 0,165 3
6. Alvaro Bautista (E/Honda) 2.00,500 0,501 2
7. Jorge Lorenzo (E/Yamaha) 2.00,619 0,620 3
8. Cal Crutchlow (GB/Ducati) 2.00,790 0,791 3
9. Bradley Smith (GB/Yamaha) 2.00,804 0,805 3
10. Pol Espargaro (E/Yamaha) 2.00,999 1,000 1
11. Andrea Iannone (I/Ducati*) 2.01,173 1,174 2
12. Randy De Puniet (F/Suzuki) 2.01,430 1,431 3
13. Yonny Hernandez (COL/Ducati*) 2.01,497 1,498 3
14. Colin Edwards (USA/FTR-Yamaha*) 2.01,748 1,749 3
15. Nicky Hayden (USA/Honda*) 2.01,924 1,925 3
16. Michele Pirro (I/Ducati*) 2.02,029 2,030 3
17. Hiroshi Aoyama (J/Honda*) 2.02,070 2,071 3
18. Hector Barbera (E/Avintia-Kawasaki*) 2.02,149 2,150 2
19. Scott Redding (GB/Honda*) 2.02,228 2,229 3
20. Katsuyuki Nakasuga (J/Yamaha) 2.02,802 2,803 2
21. Mike Di Meglio (I/Avintia-Kawasaki*) 2.03,499 3,500 3
22. Karel Abraham (CZ/Honda*) 2.04,304 4,305 3
23. Nobuatsu Aoki (J/Suzuki) 2.06,482 6,483 3
* Open-Class

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE