TV-Deal für Deutschland: Kommen 2015 Pro7 und SKY?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Texas-GP in der Moto3 im Jahr 2013: Wer sendet nächstes Jahr?

Texas-GP in der Moto3 im Jahr 2013: Wer sendet nächstes Jahr?

Die TV-Landschaft für die MotoGP-WM könnte sich in Deutschland gewaltig ändern. Sport1 könnte die Übertragungsrechte Ende 2014 nach sechs Jahren verlieren.

Es ist kein Geheimnis, dass Deutschland eines der letzten grossen Länder ist, in denen die Dorna noch Exklusiv-Verträge mit einem Bezahlsender unterhält.

Doch Sport1 will und kann sich die jährlichen Gebühren von 3,5 Millionen für die TV-Rechte nicht mehr leisten; die Verhandlungen mit der Dorna verlaufen deshalb zäh.

Als ersten Schritt hat Sport1 für dieses Jahr die Produktionskosten gesenkt. Es wird kein Team mehr zu den Übersee-Rennen geschickt, Edgar Mielke und Alex Hofmann kommentieren die ersten drei Rennen 2014 daheim aus dem Studio.

Die Frage, wer ab der Saison 2015 die deutschen Übertragungsrechte besitzen und ob Márquez udn Co. weiter im Free-TV zu sehen sein werden, lässt sich bisher nicht schlüssig beantworten.

Pro7 zeigt als Free-TV-Sender Interesse, wartet aber auf bessere Resultate von Fahrern wie Stefan Bradl und Sandro Cortese. Denn mit durchschnittlich 400.000 Zuschauern wie Sport1 gibt sich bei bei einem Premium-Sender wie Pro7 niemand zufrieden. Aus demselben Grund ist auch RTL nicht mehr an den MotoGP-Rechten interessiert.

Dafür ist jetzt SKY in Verhandlungen eingestiegen. Der Pay-TV-Gigant hat 2014 erstmals die Rechte für Italien gekauft und verfügt in Deutschland auch über Pay-TV-Rechte in der Formel-1-Weltmeisterschaft – neben Free-TV-Sender RTL:

Voraussichtlich wird die Dorna einen gemischten Deal für Pay-TV und Free-TV machen. Dann könnte Pro7 die Rechte gemeinsam mit SKY kaufen. Auch Sport1 ist noch nicht aus dem Rennen, aber nur wenn das MotoGP-TV-Rechte-Paket deutlich weniger als 3,5 Millionen Euro pro Jahr kostet.

Eines ist klar: Die TV-Rechte in der Schweiz und Österreich mit SRF und ORF sind von den Deals in Deutschland nicht betroffen, sie sollen fortgeführt werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa. 05.12., 16:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 16:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 05.12., 17:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 05.12., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
5DE