Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Dovizioso: Vorderreifen liess nach, Motor verlor Öl

Von Gerraint Thompson
Nach dem famosen dritten Platz von Texas wurde Andrea Dovizioso auf der Werks-Ducati in Argentinien böse nach hinten durchgereicht – Platz 9.

Ducati kämpfte auf dem Circuito Termas de Rio Hondo mit dem Rücken zur Wand und sah sich auf ähnlichen Plätzen rumfahren wie 2013. Nur Andrea Iannone (Platz 6) auf der Pramac-Ducati übertraf die Erwartungen.

«Dovi» kam über Rang 9 nicht hinaus, sein Rückstand von 33,6 Sekunden liegt ebenfalls im Bereich der Saison 2013. Noch schlimmer erging es Crutchlow-Ersatzmann Michele Pirro – Rang 17.

Nach dem Start fuhr Dovizioso rasch in die Spitzengruppe vor. Nach Runde 2 lag er an zweiter Stelle. Aber dann warfen ihn Probleme mit dem Vorderreifen zurück.

Trotzdem ein Lichtblick: Der Ducati-Star mit der Nummer 04 liegt in der WM an vierter Stelle.

«Das war ein sehr mühseliges Rennen», seufzte der 28-jährige Italiener. «Ehrlich gesagt, mit so einem Ergebnis habe ich nicht gerechnet. Ich hatte irgendwie Pech. denn es gab auch Probleme mit dem Motor. Er hat Öl verloren, das führte zu einem Leistungsverlust. Ausserdem fürchte ich, ich habe mich bei der Wahl des Vorderreifens vertan. Ich konnte nicht ordentlich Bremsen und das Vorderrad nicht richtig belasten, weder beim Bremsen noch in der Kurve. Auch beim Einlenken habe ich Zeit verloren. Das Rennen ist schief gelaufen... Es hat sich wieder gezeigt, dass wir noch viel besser werden müssen, wenn wir konstant mit der Spitzengruppe mitfahren wollen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Mo.. 20.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo.. 20.05., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 20.05., 17:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 20.05., 18:10, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
» zum TV-Programm
11