Jorge Lorenzo: Konditionstraining zu spät begonnen

Von Michael Scott
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo rückte beim Jerez-GP erstmals mit der Sprache heraus. Jetzt gab der Yamaha-Star zu: Er hat im Winter das Konditionstraining vernachlässigt.

Movistar-Yamaha-Werkspilot Jorge Lorenzo gibt die Schuld an seiner schwachen Leistung in den ersten paar Rennen 2014 nicht nur den neuen Bridgestone-Reifen, die nicht seinem Fahrstil entsprechen, aber auch nicht nur der Yamaha, die verbesserungsbedürftig ist.

Bereits in Jerz erklärte der MotoGP-Weltmeister von 2010 und 2012, dass auch sein körperlicher Zustand schuld gewesen sei.

Im Dezember hatte er zwei Operationen (eine betraf die Schulter und das in Assen udn Sachsen gebrochene Schlüsselbein) über sich ergehen lassen, weshalb er vorübergehend keine Kondition aufbauen konnte. «Ich konnte monatelang nicht trainieren. Als ich dann anfing, dachte ich, dass es reichen würde, aber das war nicht der Fall. Im Vergleich zum letzten Jahr war ich nicht rechtzeitig fit.»

Dazu kommen Krämpfe in den Unterarmen. «Ich kann kein perfektes Leder für meine Arme finden. Es gibt eine Stelle, an der die Blutzirkulation nicht stimmt», sagt der Mallorquiner.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm