HRC-Manager Livio Suppo: «Márquez ist unschlagbar»

Von Kay Hettich
Marc Márquez rast mit seinem überragenden Talent von Sieg zu Sieg, sein Teamkollege Dani Pedrosa ist WM-Zweiter. Bei Repsol Honda geniesst man die aktuellen Erfolge.

Neun Rennen, neun Siege für MotoGP-Weltmeister Marc Márquez und es scheint kein Ende nehmen zu wollen. Der erst 21-jährige Spanier hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern längst gefunden und ergänzt die Statistiken an jedem Rennwochenende um weitere Erfolge. Dass sein Teamkollege Dani Pedrosa hinter dem Überflieger regelmässige Podestplatzierungen einfährt und aktuell den zweiten WM-Rang inne hält, ist für Repsol Honda das Sahnehäubchen.

HRC-Manager Livio Suppo muss sich angesichts der Erfolge wahrscheinlich selbst kneifen. «Marc macht einen unglaublichen Job», staunt Suppo. «Das erste Rennen hat mich am meisten überrascht, weil er zuvor verletzt war und nur drei Testtage hatte – die anderen hatten neun. Niemand hat erwartet, dass er gewinnen würde. Ich selbst hoffte auf ein Podium oder knapp dahinter, aber das Rennen zu gewinnen, war noch einmal eine ganz andere Sache. Eine ganz stark Leistung, das hat ihm einen grossen Schub und eine Menge Selbstvertrauen gegeben.»

«Danach hat er keine Fehler gemacht und er scheint unschlagbar», sagt Suppo weiter, der aber dennoch Realist bleibt. «Früher oder später wird es passieren, dass jemand wegen irgendeinem Umstand stärker sein wird als er. Trotzdem müssen wir mit dem, was er bisher erreicht hat, sehr glücklich sein.»

Die starke Fahrerpaarung dieser Saison wird auch 2015 und 2016 zusammen bleiben. Repsol Honda hat die Verträge mit beiden Piloten vor kurzem erneuert.

Suppo rechnet in Zukunft mit einem stärkeren teaminternen Zweikampf. «Ich denke Dani wurde zu Saisonbeginn stark von seinem Problem am Arm eingebremst. Seit der Operation ist er sehr konstant und schnell gewesen», bemerkte der HRC-Manager. «Seinen Fans wird er bis zum Saisonende viel Freude machen.»

Trotz der Siege am Fliessband betont Suppo, dass die Motivation im Team hoch wie nie zuvor ist. «Je mehr du gewinnst, desto zufriedener bist du und desto mehr Motivation hast du. Es ist viel schwerer die Motivation hoch zu halten, wenn es schlecht läuft», meint der Italiener, der bereits Casey Stoner zu Repsol Honda lockte. «Wenn es so läuft, wie es jetzt für Marc gelaufen ist, dann ist es leicht, alle zu motivieren und vorn dabei zu sein. Ich denke, dass das für den Fahrer noch einfacher als für das Team ist.»

«Die Stimmung im Team ist sehr gut, auch bei Dani. Sie sind sehr gute Teamkollegen. Darum haben wir auch mit Dani verlängert, denn auch er ist einer der Spitzenpiloten», betont Suppo. «Hinzu kommt, dass er auch ein gutes Verhältnis zu Marc hat und es ist schwer, zwei so starke Fahrer zu finden, die miteinander so gut leben können. Wir sind sehr stolz und sehr glücklich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Mo.. 28.11., 23:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
» zum TV-Programm
3