LCR-Honda freut sich auf 2015 mit Cal Crutchlow

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Cal Crutchlow blieb bei Ducati weit hinter den Erwartungen und fand jetzt in letzter Minute bei LCR-Honda Unterschlupf, wo Stefan Bradl den Weg für ihn frei machte.

Ducati Corse hat den 28-jährigen Briten Cal Crutchlow frei gegeben, obwohl er die Kündigungsfrist am 31. Juli verpasst hatte.

LCR-Honda-Teambesitzer kann erleichtert aufatmen, er gab unmittelbar nach der Bestätigung von Cals Trennung von Ducati Corse (per Saisonende) die Verpflichtung des 28-jährigen Briten für 2015 bekannt.

Der aktuelle WM-Vierzehnte wird nächstes Jahr eine Honda RC213V in Factory-Specification einsetzen.

Jack Miller soll bei LCR eine Open-Honda fahren – aber der Moto3-WM-Leader zögert mit der Zusage.

Bei LCR wird der Crutchlow-Deal vom neuen Hauptsponsor CWMworld.com finanziert.

«Wir bedanken uns bei Val für sein Vertrauen in unser 2015-MotoGP-Projekt», erklärte Cecchinello. «Wir sind aufgeregt und freuen uns auf die neuen Teamfarben. In der Zwischenzeit werden wir alles tun, um die Saison 2014 bestmöglich zu beenden.»

Der Name Stefan Bradl kam dem Italiener nicht über die Lippen.
Der deutsche WM-Neunte hatte das LCR-Angebot angelehnt.

Der Grieche Anthony Costantinou, Chief Executive Officer von CWM: «Die 2015-MotoGP-Saison schaut für mich sehr aufregend aus. Wir sind froh, Cal Crutchlow nächstes Jahr auf unserem neuen Motorrad zu sehen. Cal ist professionell, zuverlässig und ein Top-Performer wie CWM. Eine perfekte Synergie.»

CWM trat schon in Assen als Hauptsponsor bei LCR auf und wird auch in Brünn und auf Phillip Island auf der Bradl-Honda werben.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm