MotoGP: Die zahlreichen Rekorde des Marc Márquez

Von Otto Zuber
Weltmeister Marc Márquez eilt auch 2014 von Rekord zu Rekord. Wir liefern die Zahlen und Fakten zu den unglaublichen Leistungen des MotoGP-Stars.

Repsol-Honda-Pilot Marc Márquez macht in Brünn Jagd auf seinen elften Sieg im elften Saisonrennen. Dies ist jedoch nicht der einzige Rekord, den der 21-jährige Spanier in diesem Jahr bereits aufstellte.

89 – Márquez hat im Gesamtklassement bereits 89 Punkte Vorsprung auf Teamkollege Dani Pedrosa. Wenn er seine Siegesserie noch vier Rennen aufrechterhalten kann, fährt er bereits im MotorLand Aragón seinen zweiten MotoGP-Titel ein. In diesem Fall würden die Ergebnisse seiner Gegner keine Rolle spielen.

65 – Sein Sieg in Indianapolis markierte den 65. Podestplatz seiner Karriere. Damit steht er auf Platz 20 der Liste der meisten Podestplatzierungen. Ebenso viele Podestplätze haben auch Andrea Dovizioso und Wayne Rainey auf ihrem Konto.

42 – Durch seinen Sieg in Indy stand Márquez insgesamt 42 Mal in seiner GP-Karriere auf der obersten Stufe des Podests. Dieselbe Anzahl von GP-Siegen haben auch die mehrfachen Weltmeister Toni Mang und Max Biaggi.

21 Jahre und 174 Tage – In Indianapolis wurde Marc Márquez der jüngste Fahrer, der je zehn Rennen der Königsklasse in Folge gewann. Zuvor hielt Mike Hailwood diesen Rekord, der 24 Jahre und 94 Tage alt war, als er 1964 zehn von zwölf Rennen in Folge gewann. Wenn Márquez in Brünn siegreich ist, wird er mit 21 Jahren und 181 Tagen der jüngste Fahrer sein, der elf Königsklasse-Rennen in Folge gewann. Auch diesen Rekord hielt Hailwood, seit er 1964 mit 24 Jahren und 108 Tagen das elfte der zwölf Saisonrennen für sich entschied.

22 – In den letzten 22 MotoGP-Rennen qualifizierte sich Márquez für die erste Startreihe. Zuletzt stand er 2013 in Barcelona nicht in Reihe 1. Damals hatte er Position 6 inne.

10 – Er ist der erste Fahrer, der zehn Rennen in Folge gewinnt, seit 2002 die MotoGP-Klasse eingeführt wurde. Der letzte Fahrer, der zehn Königsklasse-Rennen in Folge gewann war Mick Doohan 1997. Wenn Márquez in Brünn siegt, ist er der erste Fahrer seit Giacomo Agostini, der elf Rennen oder mehr in Folge gewinnt. Agostini triumphierte in 20 aufeinander folgenden Rennen in den Jahren 1968 und 1969.

10 – Márquez ist zudem der erste Fahrer seit Agostini 1970, der die ersten zehn Rennen einer Saison in Folge gewann. Wenn er in Brünn triumphiert, ist er der erste Fahrer, der in der Königsklasse die ersten elf Rennen gewinnt.

10 – 2014 feierte Márquez bereits zehn Siege. Nur vier andere Fahrer gewannen zehn oder mehr Rennen in einer Saison: Mick Doohan (12/1997), Valentino Rossi (11/2001, 2002, 2005), Giacomo Agostini (11/1972 & 10/1968, 1969, 1970) und Casey Stoner (10/2007, 2011).

10 – Mit zehn Königsklasse-Siegen in einer Saison ist Márquez der erfolgreichste Spanier.

4 – Nur vier andere Fahrer haben zehn oder mehr Rennen der Königsklasse in Folge gewonnen: Giacomo Agostini, Mike Hailwood, John Surtees und Mick Doohan

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 00:25, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 21.01., 00:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 02:00, Arte
    GEO Reportage: Kalifornien
  • Fr.. 21.01., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 21.01., 03:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Fr.. 21.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
8DE