TV: Was Eurosport den MotoGP-Fans ab 2015 bietet

Von Ivo Schützbach
Eurosport hat sich die MotoGP-Rechte für vier Jahre gesichert

Eurosport hat sich die MotoGP-Rechte für vier Jahre gesichert

Nach sechs Jahren löst Eurosport in Deutschland Sport 1 in der Übertragung der MotoGP-Rennen ab. Fans dürfen sich freuen: Die geplante Berichterstattung ist umfangreich.

Jahrelang haben sich die MotoGP-Fans in Deutschland darüber geärgert und beklagt, dass an zahlreichen Rennsonntagen der Motorsport bei Sport 1 nur die zweite Geige hinter Fußball spielte. Aus Sport-1-Sicht nachvollziehbar, der Fußball-Stammtisch erzielte deutlich bessere Einschaltquoten.

Ab 2015 und für vier Jahre wird MotoGP in Deutschland exklusiv auf Eurosport übertragen. Der Sportsender wird die Rennen aller drei Klassen live und in HD bringen, dazu das freie Training am Freitag und die Qualifyings am Samstag.

Eurosport scheut keine Kosten, die Kommentatoren und Experten werden live vor Ort sein und von dort berichten. Sport 1 hatte angesichts der hohen Kosten von 3,5 Millionen Euro pro MotoGP-Saison zuletzt gespart, Edgar Mielke und Alex Hofmann moderierten die Übersee-Rennen aus dem heimischen Studio.

Ein eigenes Produktionsteam wird vor Ort dafür sorgen, dass die deutschen Fans exklusive Hintergrundberichte und Interviews ins Wohnzimmer bekommen. So dürften auch die deutschsprachigen Asse wie Stefan Bradl, Sandro Cortese, Dominique Aegerter, Tom Lüthi und Co. nicht zu kurz kommen.

Der Vertrag zwischen WM-Promoter Dorna und Eurosport beinhaltet auch digitalen Content für den Eurosport Player, der über jeden Computer, Tablet oder Smartphone geschaut werden kann. Über den Player wird es möglich sein, die Rennen aus verschiedenen Blickwinkeln zu verfolgen, inklusive Onboard- und Helikopter-Perspektive. Es wird auch einen Datenkanal mit Live-Timing geben.

Die Features des Eurosport Players sind allerdings kostenpflichtig. Gleiches gilt für eventuelle Übertragungen auf Eurosport 2. Dieser Sender ist nicht in allen Bundesländern im Free-TV zu empfangen.

Wer die Rennen in Deutschland kommentieren wird, ist noch offen. In der Vergangenheit waren Kommentatoren wie Ron Ringguth, Lenz Leberkern, Dirk Raudies oder Jürgen Fuchs zu hören.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 00:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 06.02., 01:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 02:35, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 06.02., 04:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 06.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 06.02., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 06.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mo.. 06.02., 09:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
» zum TV-Programm
7