Alvaro Bautista auf Phillip Island bester Honda-Pilot

Von Ivo Schützbach
MotoGP

So eine Schlappe erleidet Honda in der MotoGP-WM nicht alle Tage: Alvaro Bautista (Go & Fun Gresini) war auf Phillip Island als Sechster bester Honda-Fahrer. Doch bravourös war diese Leistung nicht.

Weltmeister Marc Márquez gestürzt, Stefan Bradl ebenfalls, Dani Pedrosa ausgefallen: Honda erlitt in Australien ein bitterböse Niederlage, mit Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Bradley Smith standen drei Yamaha-Piloten auf dem Podest.

Bester Honda-Fahrer: Alvaro Bautista auf Rang 6. Mit seinem Prototypen war er gerade mal 4/1000 schneller als Gresini-Teamkollege Scott Redding auf seiner Open-Honda.

«Wir haben das Maximum erreicht», freute sich Bautista über den sechsten Platz in seinem Jubiläums-GP: Der Spanier ist jetzt 200 Rennen alt. «Wie schon das ganze Wochenende, hatte ich auch im Rennen ein schlechtes Gefühl für das Motorrad. Die letzten Runden ließ der Reifen so stark nach, dass das Hinterrad sogar auf der Geraden durchdrehte. Deswegen konnte ich mich von meiner Gruppe auch nicht absetzen. Es gab viele Stürze – es war nicht einfach das Rennen zu beenden.»

Scott Redding (7.) zeigte im Rahmen der technischen Möglichkeiten seines Motorrades eine bravouröse Leistung. «In der letzten Kurve konnten mich Barbera und Bautista nur überholen, weil ihre Bikes mehr Leistung haben», hielt der Engländer fest. «Das macht mich fertig, ich wäre gerne Fünfter geworden. Zeitweise lag ich sogar etwas vor Bautista und Barbera.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE