Marc Márquez: «Bester Kampf bisher mit Valentino»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Marc Márquez hat 2013 und 2014 die schnellsten Fahrer der Welt besiegt und fuhr zwei MotoGP-Titel ein. Es ist nicht verwunderlich, dass er die Kämpfe mit Rossi besonders genoss.

Mittlerweile ist Marc Márquez einer der großen Stars der MotoGP-WM, doch als Kind eiferte auch der vierfache Weltmeister (1x 125 ccm, 1x Moto2, 2x MotoGP) einem Idol nach: Valentino Rossi.

Schon 2008 trafen Valentino Rossi und Marc Márquez beim Catalunya-GP aufeinander. Damals war Márquez ein Kind, Rossi schon siebenfacher Weltmeister. Rossi erinnert sich noch an diese Begegnung. «Das Eindrucksvolle an dieser Geschichte ist Marc. Überlegt euch mal, was er seither alles erreicht hat... Ich bin im Grossen und Ganzen derselbe wie damals... Aber auf diesem Foto wird deutlich, dass ich inzwischen ziemlich alt bin. Marc war damals ein Kind. Damals hat niemand damit gerechnet, dass er so schnell in die MotoGP-Klasse kommt.»

Marc ist nun, was Valentino einst war: ein sehr junger Weltmeister, der die Fans magisch anzieht. Beide sind enorm talentierte und erfolgreiche Fahrer.

Der 35-jährige Italiener wurde 2014 hinter Márquez Vizeweltmeister. Bereits beim Saisonauftakt in Katar lieferten sich die Superstars ein packendes Duell. Beide pflegen einen äußerst aggressiven Fahrstil, sie schenken sich nichts, doch es ging stets fair zu. Am Ende konnte sich der Jüngere durchsetzen.

«Ich hatte gute Kämpfe mit Jorge, Dani und Pol Espargaró in mehreren Klassen. Doch ich würde sagen, dass ich den schönsten Fight 2014 mit Valentino in Katar hatte. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit meinem Idol bis zur letzten Runden zu kämpfen, ihn mehrfach zu überholen und am Ende zu gewinnen. Das war ein großartiges Gefühl für mich», schwärmt Márquez.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 16:30, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 18.05., 16:30, 3 Sat
    Der Süden der Toskana
  • Di.. 18.05., 17:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 18.05., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 18.05., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 18:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 18.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 18.05., 19:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 18.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 18.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
3DE