Karel Abraham verliert Hauptsponsor Cardion

Von Jiri Miksik
MotoGP
Nach genau zehn Jahren verlieren das AB Cardion Motoracing-Team und Karel Abraham den Hauptsponsor. Aber der Honda-Open-Pilot will im März den neuen Sponsor vorstellen.

Seit seinem ersten Grand Prix 2005 in Jerez trägt Karel Abraham, der momentan einzige tschechische MotoGP-Pilot, die Logos von Hauptsponsor Cardion zur Schau. Er hat inzwischen 149 Grand Prix absolviert – 57 in der MotoGP, 61 in der Klasse Moto2/250 ccm und 31 in der Klasse bis 125 ccm.

Cardion ist eine Brünner Firma, die sich in erster Linie mit Herzschrittmachern beschäftigt, Inhaber sind die Brüder Vit und Ivo Nekudas. Nach zehn Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit (Cardion war auch einige Jahre Titel-Sponsor des GP von Tschechien) wird die Sponsorship jetzt beendet.

Gerüchteweise war das Ende dieses Deals bereits im Sommer 2014 zu hören, doch Karel Abraham Senior dementierte damals heftig. Der Unternehmer ist Vater des MotoGP-Fahrers, Ab Cardion Motoracing-Teameigentümer, zudem Promoter des Brünn-GP und Betreiber des Automotodroms in Brünn.

Ein neuer Sponsor soll beim Motorradsalon in Prag (5. bis 8. März) der Öffentlichkeit vorgestellt werden, dazu auch das neue Design. Nach Informationen von SPEEDWEEK.com sollen die klassischen Farben blau und weiß der Vergangenheit angehören.

Vor der Teamvorstellung absolviert Karel «Abaja» Abraham mit seiner neuen Open-Honda noch die beiden MotoGP-Tests in Sepang, wohin er heute abgeflogen ist.

Übrigens: Seit dem Brünn-GP steht am Startgrid nicht mehr seine langjährige Freundin Nicola an der Seite, das Paar hat sich getrennt. In Misano fungierte dann die Chefin des Masaryk Rings, Ivana Ulmanova, als Schirmhalterin – Abaja hat in Misano Open-Klasse gewonnen!

Später wurde Abraham junior regelmässig mit Patricia aus Prag (sie hat vorher bei der Dorna gearbeitet) gesehen. Die hübsche Dame hat dem Tschechen auf der Rennstrecke bisher nicht viel Glück gebracht: Von Aragón bis Valencia hat «Abaja» fünf Rennen lang keinen Punkt geholt. So fiel er mit seinen 33 Punkten in der WM-Tabelle auf den 17. Platz zurück – als fünftbester Open-Fahrer hinter Aleix Espargaró, Redding, Aoyama und Hayden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE