Aleix Espargaró: «Traktionskontrolle war Schlüssel»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Suzuki machte in Sepang weitere Fortschritte. Aleix Espargaró erklärte, warum er so zuversichtlich für die Saison 2015 ist. «Wir wissen, dass unsere Rennpace gut ist.»

Das Suzuki-Werksteam wird unter dem Namen «Suzuki Ecstar» in die MotoGP-WM zurückkehren. Ecstar ist der Markenname von Suzukis hauseigenem Hochleistungs-Motoröl. Durch die Promotion in der MotoGP-WM soll nun der Export angekurbelt werden.

Für die MotoGP-Rückkehr verpflichteten die Japaner hochkarätige Fahrer. Aleix Espargaró und Rookie Maverick Viñales werden mit der neuen Suzuki GSX-RR an der MotoGP-WM 2015 teilnehmen, die am 29. März in Katar mit dem Nachtrennen unter Flutlicht beginnt.

Beim zweiten Sepang-Test erzielte Espargaró den zehnten Rang der Zeitenliste. Der Abstand zur Fabelzeit von Marc Márquez lag bei 1,1 sec. «Ich bin sehr zufrieden damit, wie wir uns verbessert haben. Es ist gut zu wissen, dass wir eine ordentliche Rennpace haben. Vor allem bei höheren Temperaturen konnten wir uns steigern», fasste der Spanier zusammen.

«Der Schlüssel waren die Veränderungen an der Traktionskontrolle, denn das Bike reagiert nun viel besser, vor allem bei viel Schräglage. Damit hatten wir zuvor Probleme, denn die Maschine bewegte sich stark. Wir haben große Fortschritte mit der Traktionskontrolle gemacht», erklärte der 25-Jährige.

Im Dezember hatte sich Espargaró eine Bänderverletzung im Knie zugezogen. Noch bereitet ihm diese Probleme. «Das Knie fühlt sich bereits besser an, aber die Maschine ist sehr schmal, daher muss ich mich stark an das Bike drücken. Dabei habe ich Schmerzen. Es braucht einfach noch Zeit, um völlig auszuheilen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm