Aleix Espargaró/2.: «Chattering ist unerträglich!»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Suzuki bewies im Qualifying von Argentinien Stärke. Aleix Espargaró sicherte für die Japaner den zweiten Startplatz hinter Marc Márquez, Rookie Maverick Viñales glänzte mit Platz 9.

Aleix Espargaró wunderte sich direkt nach dem Qualifying über Weltmeister Márquez: «Die Zeit von Márquez war verrückt!» Der Spanier hatte über eine halbe Sekunde Vorsprung auf Espargaró herausgefahren.

«Ich pushte sehr hart und gab mein Maximum. Meine Zeit mit dem zweiten Reifen war großartig, aber dann machte ich mit dem dritten Reifen zu viele Fehler. Auch mit dem weichen Hinterreifen ist es sehr, sehr schwierig, Marc auf einer schnellen Runde zu schlagen», grinste Espargaró.

«Doch über die Position freue ich mich sehr. Es ist erst das dritte Rennen, also sieht es für Suzuki und mich sehr gut aus. Auch wenn das Bike langsamer ist als die anderen, arbeiten wir hart.»

Die GSX-RR machte in Katar und Austin Probleme durch Chattering. «Wir werden am Sonntag den härtesten Reifen einsetzen, der uns zur Verfügung steht. Unser größtes Problem ist aber nicht der Verschleiß, sondern das Chattering in den Rechtskurven. Das Chattering ist immer da, aber wenn der Reifen neu ist, ist es nicht so schlimm. Doch nach drei oder vier Runden ist es unerträglich.»

«Wir wissen nicht, woran es liegt. Maverick hatte in Austin auch dieses Problem. Gut ist, dass wir nach dem Jerez-GP einen Test haben. Am Sonntag werde ich alles geben, um mit den Ducati-Piloten mitzuhalten. Wir verlieren auf der Geraden jedoch deutlich gegen sie. Die Pace von Márquez, Lorenzo und Rossi haben wir natürlich nicht. Ich will jedoch unter die Top-6.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE