Andrea Dovizioso: «Lorenzo in jedem Bereich stark»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo scheint derzeit unbesiegbar, der Spanier ist in bestechender Form. Andrea Dovizioso aus dem Ducati-Werksteam weiß, was Lorenzo so stark macht.

Jorge Lorenzo verringerte seinen Rückstand auf WM-Leader Valentino Rossi durch drei Siege in Folge, in Jerez, Le Mans und Mugello, auf nur mehr sechs Punkte. Der Yamaha-Star ist den Gegnern derzeit klar überlegen. Er ergriff in den letzten drei Rennen stets die Flucht, sobald er an der Spitze lag und siegte unangetastet.

Ducati-Star Andrea Dovizioso verlor den zweiten WM-Rang in Le Mans an Lorenzo. «In Mugello und den zwei Rennen zuvor wurde es sehr schwer, gegen Jorge zu kämpfen. Er ist in jedem Bereich sehr stark. Wenn er so fährt wie jetzt, dann kann er in den ersten Runden schneller sein, aber der entscheidende Punkt ist seine Konstanz. Seine schnellste Rennrunde war nicht unglaublich, aber er kann, von außen betrachtet, seine Pace sehr einfach halten. Das macht den Unterschied», ist der Italiener überzeugt.

«In den ersten drei Runden waren seine Zeiten sehr ähnlich zu denen von mir und Marc, aber wir konnten diesen Rhythmus nicht halten», erklärte Dovizioso Lorenzos erfolgreiche Flucht im Rennen von Mugello.

Konstanz, eine Fehlerquote, die gegen Null geht, und die für seinen Fahrstil mit hohem Kurvenspeed perfekt geeignete und verbesserte Yamaha M1 machen Lorenzo 2015 wieder zum heißen Titelkandidaten. Die Frage ist: Was kann Valentino Rossi seinem Teamkollegen, der sich wieder in Bestform präsentiert, entgegensetzen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
7DE