Brünn-GP 2015: Es besteht noch Hoffnung!

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Eine Absage des Brünn-GP zwei Monate vor der tradtionellen Veranstaltung wäre für alle Beteiligten ein Dilemma. Es wird weiterhin um eine Lösung gerungen.

Eigentlich ist die letzte Frist der Dorna längst abgelaufen. In der ersten Juni-Woche sollten die zerstrittenen Parteien in Tschechien ein tragfähiges Konzept für den Motorrad-GP 2015 und die Jahre danach vorlegen.

Schliesslich wurde die Frist bis Montag, 8. Juni verlängert. «Aber bisher wurde keine Einigung erzielt», erklärte Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta gegenüber SPEEDWEEK.com.

Jiří Smetana, Pressechef des Masaryk Ring erklärte gegenüber SPEEDWEEK.com: «Die Gespräche werden fortgeführt!»

Seit 1987 wird auf der permanenten Strecke in Brünn gefahren. Seither kam nur 1992 kein Grand Prix zustande.

Ob am 16. August gefahren wird, ist noch fraglich. Das Hinauszögern der Frist kann als postives Zeichen gewertet werden. Tschechiens Finanzminister Andrej Babis und sein Parteifreund und neue Brünner Bürgermeister Petr Vokral ringen mit Streckenbetreiber Karel Abraham um einen Kompromiss. Er allein kann die drei Millionen Euro Gebühr an die Dorna nicht aufbbringen, trotz mehr als 200.000 Zuschauern an drei Tagen.

Fest steht: Eine Absage des Brünn-GP wäre ein Tiefschlag für zehntausende Fans. Deshalb will auch die Dorna alles daran setzen, um den WM-Lauf wenigstens für 2015 zu retten.

Eine Absage hätte auch für die Dorna finanzielle Konsequenzen: Sie würde drei Millionen Euro an Gebühren einbüssen, die Einnahmen der Namensrechte, ausserdem wurden den TV-Stationen die Rechte für 18 Grands Prix verkauft.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT