Héctor Barberá: Trotz «arm pump»-OP in Barcelona?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Derzeit führt Ducati-Pilot Héctor Barberá die Open-Wertung vor Loris Baz an. Nach Platz 13 in Mugello musste er sich jedoch wegen «arm pump»-Beschwerden unter das Messer legen.

Héctor Barberá klagte seit dem Jerez-GP über «arm pump» im rechten Unterarm. Am Montag nach dem Mugello-GP wurde der 28-jährige Avintia-Ducati-Pilot von Dr. Mir in der Clinica Dexeus in Barcelona operiert.

Da die Faszienspaltung erfolgreich verlief, ist Barberá überzeugt, dass er ab Freitag in Barcelona wieder auf seiner Open-Ducati sitzt. Am Mittwoch wird Dr. Mir eine weitere Untersuchung durchführen.

Der Spanier hat bei den ersten sechs Rennen 16 Punkte gesammelt und liegt als WM-Fünfzehnter in der Open-Wertung vor Yamaha-Fahrer Loris Baz mit Zählern und Honda-Pilot Nicky Hayden mit acht Punkten.

«Nach einigen Rennen mit ‹arm pump›-Beschwerden haben wir uns für eine Operation entschieden. Der Eingriff verlief großartig, ich habe eine große Narbe, aber sie hatte viel Zeit, um zu heilen, da Xavier und sein Team die Zeit fanden, mich am Montag letzter Woche zu operieren. Am Mittwoch folgt der letzte Check, um die Erlaubnis für das Rennen zu erhalten. Mein Gefühl sagt mir, dass ich auf meinem Bike sitzen werde», ist Barberá überzeugt.

Er bestreitet in Barcelona seinen Heim-GP. «Barcelona ist einer der besonderen Grands Prix für mich. Dort gewann ich bei den 125ern eines meiner wichtigsten Rennen. Es ist lange her, aber meine Erinnerung ist noch perfekt. Obwohl ich nicht trainieren konnte, fühle ich mich dank meines Fitness-Programms im Winter fit. Mein Problem ist gelöst. Das Ziel ist klar: Um den Open-Class-Sieg kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
6DE