Barcelona-GP: Was Sie alles wissen müssen

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Weltmeister Marc Márquez hat sich 2015 schon zwei Rennstürze geleistet; er kam in sechs Rennen nur zweimal aufs Podest.

Weltmeister Marc Márquez hat sich 2015 schon zwei Rennstürze geleistet; er kam in sechs Rennen nur zweimal aufs Podest.

Marc Márquez stand mit der MotoGP-Honda in Bacelona noch nie auf der Pole-Position. Und der WM-Fünfte steht unter Druck: Bei den letzten zwei WM-Rennen kam keine Honda unter die Top-3.

Seit 1995 wird auf dem Circuit de Barcelona – Catalunya jedes Jahr ein Motorrad-GP ausgetragen. Wir haben ein bisschen in der Statistik nachgeschaut und ein paar Zahlen und Fakten zusammengesucht.

78 – Jorge Lorenzo hat die letzten drei MotoGP-Rennen 2015 durch Start/Ziel-Siege gewonnen. Das heisst: Er führte beim Überfahren der Ziellinie nach Runde 1 bis zur Zieldurchfahrt. Das bedeutet, er lag 78 Runden lang ununterbrochen in Führung. Nur einem Fahrer war das vor dem Yamaha-Star gelungen: Casey Stoner 2007 beim US-GP, Tschechien-GP und San-Marino-GP. Dazu führte Stoner damals in den ersten sechs Runden beim nachfolgenden Portugal-GP, damit lag er 88 Runden pausenlos an der Spitze. Wenn Lorenzo am Sonntag in den ersten sieben Runden führt, übertrifft er diesen Rekord von Stoner.

46 – Danny Kents 46-Punkte-Vorsprung in der Moto3-Klasse ist der grösste Vorsprung, den ein Fahrer in der Leichtgewichtsklasse hatte seit Haruchika Aoki. Der Japaner führte 1995 nach sechs 125-ccm-WM-Rennen bereits 52 Punkte vor Stefano Perugini.

24 – Pol Espargaró ist am Mittwoch vor dem Catalunya-GP 24 Jahre alt geworden.

6 – Valentino Rossi hat die ersten sechs MotoGP-Rennen 2015 alle auf dem Podest beendet. Das ist ihm seit 2005 nicht mehr gelungen; damals klassierte er sich sogar bei den ersten elf Rennen unter den Top-3.

0,127 Sekunden – Nach dem Ende des Moto3-Rennens von Mugello lagen die ersten drei Fahrer nur 0,127 Sekunden auseinander. Das war zum dritten Mal in der Saison 2015, dass die Top-3-Fahrer in dieser Kategorie am Schluss durch weniger als eine halbe Sekunde getrennt waren.

5 – Ducati-Werkspilot Andrea Iannone sicherte sich in Mugello die erste Pole-Position in der MotoGP-Klasse. Damit ist er der fünfte Ducati-Fahrer, dem eine MotoGP-Pole gelang – nach Casey Stoner, Loris Capirossi, Andrea Dovizioso und Sete Gibernau.

3 – Jorge Lorenzo hat die letzten drei Rennen in Jerez, Le Mans und Mugello gewonnen. Damit hat er zum fünften Mal in seiner GP-Karriere drei Rennen n Serie für sich entschieden. Viermal in der MotoGP-Klasse, einmal in der 250er-WM. Vier Siege in Serie sind ihm bisher noch nie gelungen.

3 – Catalunya ist eine von nur drei Pisten, auf denen Marc Márquez in der MotoGP-Klasse noch keine Pole-Position errungen hat. Die anderen zwei Pisten sind Assen und Motegi.

1 – Beim Mugello-GP hat Miguel Oliveira als erster Portugiese einen Motorrad-GP gewonnen. Der Red-Bull-KTM-Pilot war auch der erste Portugiese, der bei einem Grand Prix aufs Podest fuhr (Catalunya 2012) und der erste Portugiese, der von der Pole-Position wegfuhr (Dutch-TT in Assen 2013).

1 – Nach den Stürzen von Tom Lüthi, Franco Morbidelli und Hafizh Syahrin in Mugello gibt es nur noch einen Moto2-Fahrer, der bei allen sechs WM-Rennen gepunktet hat – WM-Leader Johann Zarco.

0 – Bei den letzten beiden MotoGP-Rennen in Le Mans und Mugello kam kein Honda-Fahrer aufs Podest. Seit dem Barcelona-GP und der Dutch-TT 2009 ist das nicht mehr passiert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE