Q1: Pedrosa Schnellster, Bradl Startplatz 15

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Im MotoGP-Qualifying 1 in Barcelona entschied sich, welche zwei Piloten noch in das Q2 zu den Top-10 aufrücken. Dani Pedrosa dominierte das Q1, während Stefan Bradl Startplatz 15 erreichte.

Die kombinierte Zeitenliste nach dem dritten freien Training entschied darüber, welche zehn Piloten direkt in das Qualifying 2 einziehen. Im Qualifying 2 werden die Startplätze 1 bis 12 vergeben.

Die restlichen Fahrer kämpften im Qualifying 1 um die letzten beiden Plätze im Q2. Unter ihnen befanden sich Dani Pedrosa (Honda), Andrea Iannone (Ducati) und Scott Redding (Honda). Während Iannone von den extra-weichen Hinterreifen profitiert, müssen sich Pedrosa und Redding ohne diesen Vorteil durchsetzen.

Dani Pedrosa setzte sich in der 15-minütigen Q1-Sitzung an die Spitze, nachdem alle Piloten ihre erste fliegende Runde absolviert hatten. Hinter dem Honda-Piloten reihte sich Andrea Iannone ein.

Stefan Bradl stand mit der Open-Yamaha kurz an der Spitze und wurde auf Rang 3 verdrängt. Barberá schob sich an Bradl vorbei.

Fünf Minuten vor Schluss lag Dani Pedrosa mit 1:41,188 min an der Spitze. Damit hatte er ganze 0,5 sec Vorsprung auf Andrea Iannone. Der Spanier blieb in der Repsol-Honda-Box und beobachtete das Geschehen.

Stefan Bradl verbesserte sich zwei Minuten vor Schluss auf den dritten Rang, der Startplatz 13 entspricht. Der Athinà-Forward-Pilot lag 0,865 sec hinter Pedrosa und 0,365 sec hinter Iannone. Doch Barberá und Redding schoben sich an Bradl vorbei.

Mit 1:41,188 min blieb Dani Pedrosa an der Spitze vor Andrea Iannone. Sie rücken zu den Top-10 in das Qualifying 2 auf.

Héctor Barberá, Scott Redding und Stefan Bradl starten am Sonntag von den Plätzen 13, 14 und 15. Damit ließ der Bayer Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci hinter sich.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE