Héctor Barbera (16.): «Habe viele Punkte verspielt»

Von Oliver Feldtweg
MotoGP
Héctor Barbera (8) in der ersten Runde im Getümmel zwischen den zwei Suzuki

Héctor Barbera (8) in der ersten Runde im Getümmel zwischen den zwei Suzuki

Wegen eines Problems an der Vorderbremse musste Héctor Barbera beim Barcelona-GP einen Boxenstopp einlegen. Trotzdem führt er die Open-Class-Wertung weiter an.

Nach dem 13. Platz im Qualifying rechnete sich Héctor Barbera beim Barcelona-GP gute Chancen auf ein zufriedenstellendes Rennergebnis aus. Aber schon in der ersten Kurve bemerkte der Ducati-Open-Pilot aus dem Avintia-Team ein Problem mit der Vorderbremse, deshalb legte er zwischendurch einen Boxenstopp ein, nachdem er vorher mehrmals neben die Piste gedonnert war.

Barbera ging zwar wieder ins Rennen, aber mehr als der 16. und letzte Platz mit einer Runde Rückstand war nicht mehr möglich. «Ich bin gut gestartet», schilderte Barbera. «Ich konnte einige Gegner überholen, ich war vor der ersten Kurve vor Iannone. Aber als ich bremsen wollte, liess sich das Motorrad nicht stoppen. Ich bin geradeaus gefahren. In der nächsten Kurve ist das Gleich wieder passiert. ich bemühte mich, den Bremsdruck zu verstellen, aber schliesslich blieb mir nichts anderes übrig, als kurz an die Box zu fahren. Dort konnte das Problem gelöst werden, dann fuhr ich weiter. Aber ich bin enttäuscht und frustiert. Denn als mich Redding überrundet hat, konnte ich ihm locker auf den Fersen bleiben. ich habe dann das Gas zugedreht und Bradl vorbei gelassne. Und so habe ich gut beobachten können, dass meine Pace gut genug gewesen wäre für den Sieg in der Open Class. ich hätte heute viele Punkte sammeln können, weil so viele Fahrer gestürzt sind. Aber so geht’s im Rennsport. In Assen müssen wir es besser machen.»

Der aktuelle Stand in der Open-Class-Wertung: 1. Barbera 16 Punkte. 2. Baz 13. 3. Miller 11. 4. Bradl 9. 5. Hayden 8.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT