Jorge Lorenzo: «Rossi in letzter Runde sehr schnell»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Den Barcelona-GP verlor Valentino Rossi nach einer harten Aufholjagd um 0,885 sec an Jorge Lorenzo. Vor allem in der letzten Runde zeigte Rossi seinen Speed.

Für seine unglaubliche Stärke in der letzten Rennrunde ist Valentino Rossi bereits seit Beginn seiner Karriere in der Königsklasse bekannt. In Barcelona ließ er seinen außergewöhnlichen Speed in der letzten Runde wieder aufblitzen, als er Teamkollege Jorge Lorenzo jagte.

Dachtet ihr, dass sich in den letzten Runden ein Kampf wie 2009 in Barcelona entwickeln könnte? «Ich habe mir gewünscht, dass das nicht passiert», lachte Lorenzo. «Ich habe natürlich gehofft, dass Rossi das Gas etwas zumacht und der Abstand bestehen bleibt. Doch in der letzten Runde war er unglaublich schnell. Ich fuhr eine 1:43,0 oder 1:43,1 min, während Valentino etwa vier Zehntel aufholte. Er war also in der letzten Kurve sehr schnell, zu schnell.»

«Ja, das stimmt», grinste Rossi, der 0,885 sec hinter Lorenzo die Ziellinie überquerte. «Es gab ein paar Moment in denen ich dachte, dass ich Jorge einholen kann. Ich kalkulierte, dass ich ihn vielleicht in der letzten Runde einhole. Doch es reichte nicht. Für ihn war das besser, für mich war es schade. Ein Kampf hätte spaßig und hart sein können.»

Derzeit sind seine meist schwachen Qualifying-Leistungen Rossis Kryptonit. Der Italiener fuhr seine beiden Rennsiege 2015 zwar von Startplatz 8 ein. Doch in Barcelona raubte ihm sein siebter Startplatz die Siegchance.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 01:05, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So.. 28.02., 02:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 03:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So.. 28.02., 04:10, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So.. 28.02., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2AT