Dani Pedrosa (Honda): «Größte Probleme ab Rennmitte»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
In Barcelona kehrte Dani Pedrosa nach seiner tiefgreifenden «arm pump»-OP wieder auf das Podest der MotoGP-Klasse zurück, doch sein Rückstand war beträchtlich.

Nach dem Katar-GP bangte Dani Pedrosa um den Fortbestand seiner Karriere. Er musste sich erneut wegen «arm pump» unter das Messer legen und verpasste drei Rennen. In Barcelona kehrte der Repsol-Honda-Pilot nun auf das Podest zurück.

Doch Pedrosa verlor ganze 19,455 sec auf Sieger Jorge Lorenzo. Hatte das mehr mit der Unterlegenheit der Honda oder mit Pedrosas Fitness zu tun? «Natürlich hatte meine körperliche Verfassung noch ein bisschen Einfluss darauf, aber es wird Rennen für Rennen weniger. In den ersten zwei oder drei Runden habe ich bereits einige Sekunden verloren, doch der größte Unterschied entsteht von der Rennmitte bis zum Ende.»

«In der zweiten Rennhälfte funktioniert das Bike nicht so, wie es sollte. Zu diesem Zeitpunkt tauchen die größten Probleme auf. Die Beschleunigung ist nicht so, wie sie für gewöhnlich ist. Es wird sicher Strecken geben, auf denen das etwas besser ist, aber in Barcelona ist man so oft in Schräglage, dass es für uns schwierig war. Doch dieses Rennen war sehr positiv für mich, denn ich fuhr allein und verstand die Maschine so besser. Ich hoffe, dass wir die Lücke in den nächsten Rennen etwas verringern können», erklärte der 29-jährige Spanier aus Sabadell.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE