Andrea Iannone: «Extra-weiche Hinterreifen helfen»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Durch Platz 2 in Mugello und Rang 4 in Assen schnappte sich Andrea Iannone WM-Rang 3 und verdrängte seinen Teamkollegen Dovizioso. «Ich will in jedem Rennen um einen Podestplatz kämpfen.»

Mit 94 Punkten aus den ersten sieben Rennen liegt Ducati-Pilot Andrea Iannone derzeit auf Platz 3 der Gesamtwertung hinter den Yamaha-Assen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

«Ich habe gute Erinnerungen an diese Strecke. Es ist sehr wichtig für mich, dass ich zu einem so guten Zeitpunkt in diesem Jahr hierher komme. Doch für die GP13 und GP14 war diese Strecke immer schwierig. Ich hoffe daher, dass wir uns in diesem Jahr mit der GP15 steigern können. Das sollte möglich sein, denn die GP15 ist viel besser. Ich will ein starkes Wochenende zeigen», versicherte Iannone am Mittwoch in Assen.

Im Qualifying mischt nun auch Suzuki an der Spitze mit. «Ja, die Suzuki-Piloten sind stark, sie verbessern die Maschine Rennen für Rennen. In Barcelona waren sie nicht nur im Qualifying schnell, sondern auch im Rennen, während es für Ducati ein schwieriges Wochenende war. Natürlich hilft uns der extra-weiche Hinterreifen. In der MotoGP-Klasse ist ein Start aus der ersten oder zweiten Reihe sehr wichtig für das Rennen.»

Ist in Assen ein Podestplatz möglich? «Das hoffe ich», grinste Iannone. «Ich will in jedem Rennen um einen Podestplatz kämpfen. Um den Sieg zu fahren, wäre aber noch besser. Ich bin mit unserer Leistung bisher zufrieden, aber ich will mich steigern.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE