Sachsenring FP2: Marquez bleibt vorn, Rossi nur 7.

Von Kay Hettich
Auch am wärmeren Nachmittag dominierte Repsol Honda-Star Marc Marquez auf dem Sachsenring, Bradley Smith starker Zweiter vor Andrea Iannone. Valentino Rossi nur Siebter!

Im ersten Training der MotoGP auf dem Sachsenring brannte Marc Marquez in 1.21,766 min die schnellste Rundenzeit in den kühlen Asphalt. Der Repsol-Pilot war der Einzige, der unter 1.22 min blieb.

Marquez war auch im zweiten Training der Erste, der mit einer 1.21 min Rundenzeit aufwarten konnte. Die ersten 30 min blieb nur sein Honda-Teamkollege Dani Pedrosa in unmittelbarer Schlagdistanz, die beiden Yamaha-Asse Jorge Lorenzo und Valentino Rossi büssten bis zu 0,5 sec auf den Weltmeister ein.

Zehn Minuten vor dem Ende unterbot Marquez seine Bestzeit vom Vormittag um 0,1 sec und läutete damit die heisse Phase des zweiten Trainings ein. Pedrosa und Lorenzo liessen sich zwischenzeitlich ebenfalls 1.21er Rundenzeiten notieren.

Während Marquez sich auf seiner letzten Runde noch einmal auf 1.21,621 min verbesserte, reihte sich Bradley Smith (Yamaha) etwas überraschend als Zweiter ein, gefolgt von Andrea Iannone (Ducati). Lorenzo und Pedrosa belegten fast zeitgleich die Positionen 4 und 5. Mit einer famosen letzten Runde komplettiert Suzuki-Ass Aleix Espargaro die provisorische zweite Reihe.

Superstar Rossi, im ersten Training Zweiter, konnte seine Zeit vom Vormittag nicht verbessern und fiel auf Position 7 zurück. Der WM-Leader beschäftigte sich dafür intensiv mit der perfekten Abstimmung seiner Yamaha-M1.

Als ordentlicher Achter gab MarcVDS-Ass Scott Redding (Honda) am Freitag ein schönes Lebenszeichen von sich, Yonny Hernandez (Ducati) und Andrea Dovizioso (Ducati) komplettieren die Top-10. LCR-Pilot Cal Crutchlow (Honda) wurde nur Zwölfter, Alvaro Bautista reihte sich mit der Aprilia auf Position 18 der kombinierten Zeitenliste ein.

MotoGP-Rookie Loris Baz kam in Sachsen noch nicht richtig in Schwung. Der Open-Sieger von Mugello und bekennender Fan schneller Kurven büsste am ersten Trainingstag 1,7 sec auf die Spitze ein und und kam nur auf Position 19.

Die Ersatzpiloten begannen den ersten Trainingstag auf dem Sachsenring verhalten. Bradl-Ersatz Claudio Corti steigerte sich zwar um 1,6 sec, kam mit der Forward-Yamaha aber nicht über den letzten Rang hinaus. Auch Michael Laverty, der bei Aprilia den erfolglosen Marco Melandri ersetzt, tat sich schwer und versenkte sein Motorrad am Nachmittag im Kiesbett und wurde 24.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 22.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:30, Einsfestival
    Sportschau
» zum TV-Programm
5DE