Jorge Lorenzo: «Titelgewinn ist noch möglich!»

Von Frank Aday
MotoGP
Noch fünf Rennen und nach dem Sturz in Misano ganze 23 Punkte Rückstand. Dieser Fehler könnte Jorge Lorenzo den Titel gekostet haben. Doch der Spanier gibt noch nicht auf.

Glücklicherweise blieb Jorge Lorenzo bei seinem Sturz in Misano unverletzt, nachdem zunächst eine Verletzung des rechten Handgelenks vermutet wurde.

«Ich bin in Ordnung. Es war aber ein unschöner Sturz. Wenn dich die Maschine in die Luft schleudert, dann muss man einen gewaltigen Aufschlag auf dem Asphalt wegstecken. Die Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften Verletzung liegt bei 50 Prozent, da diese Prototypen so schwer und kraftvoll sind. Ich habe noch immer leichte Kopfschmerzen und Schmerzen an der Hüfte, aber das ist nichts Ernstes. Für Aragón werde ich zu hundert Prozent fit sein», versicherte Lorenzo während eines Promotion-Events in Barcelona.

In Misano sah alles nach einem starken Rennen von Jorge Lorenzo aus, nachdem er im Qualifying mit einem neuen Rekord die Pole-Position gesichert hatte. Doch unter den schwierigen Bedingungen im Rennen unterlief dem Spanier ein Fehler. «Ich hatte ein gutes Rennen und wehrte die Angriffe von Marc und Valentino ab. Vielleicht war Valentino stärker, als die Strecke auftrocknete, doch abgesehen davon, war ich sehr konkurrenzfähig. Es ist sehr schade, was nach dem zweiten Motorradwechsel geschah. Ich hatte nicht die Geduld, noch eine oder zwei Kurven zu warten. Danach wären die Reifen auf der richtigen Temperatur gewesen. Stattdessen stürzte ich und verlor viele Punkte.»

Lorenzo liegt nun 23 Punkte hinter Valentino Rossi, nur noch fünf Rennen sind zu fahren. Die Strategie des Mallorquiners ist daher simpel: «Das einzige Ziel ist der Sieg. Das bedeutet nicht, dass ich alle Rennen um jeden Preis gewinnen muss, aber es ist wichtig, vor Valentino zu bleiben, auch wenn Marc vor uns liegt. Wir hatten zwei Regenrennen, aber im Trockenen bin ich stärker. Wenn es nicht wieder regnet, ist der Titel noch immer möglich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 25.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 25.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7AT