MotoGP

Motegi-GP: Kousuke Akiyoshi ersetzt Karel Abraham

Von - 06.10.2015 08:24

Der Japaner Kousuke Akiyoshi wurde dem tschechischen AB Motoracing Team als Ersatz für Stammfahrer Karel Abraham empfohlen. Der Japaner hat schon acht MotoGP-Rennen hinter sich.

Als der heute 40-jährige Japaner Kousuke Akiyoshi im Jahr 2010 von HRC beim Interwetten-Honda-Team von Daniel M. Epp in Assen als Ersatz für den verletzten Stammfahrer Hirohsi Aoyama in der MotoGP-WM antrat, witzelten die Gegner über die Beleibtheit des Honda-Testfahrers.

«Der nimmt wohl regelmässig al 'All you can eat'-Wettbewerben teil» machte sich ein Ex-Rennfahrer über den Japaner lustig.

Aber HRC setzt den molligen Akiyoshi immer noch als Renn- und Testfahrer ein. So testete er zum Beispiel im Februar 2014 in Sepang die MotoGP-Maschine RC213V, er fuhr 2014 mit Johnny Rea das 8-h-Rennen von Suzuka und sprang für Honda auch 2013 beim Superbike-WM-Lauf in Monza ein.

Insgesamt hat Akiyoshi schon acht Starts in der MotoGP-WM vorzuweisen, am Wochenende in Motegi wird er zum neunten Mal am Start stehen, er lenkt dort die Open-Class-Honda RC213V-RS von Karel Abraham.

Vier seiner bisherigen acht GP-Starts hat Akiyoshi in Motegi abgewickelt, meistens als Wildcard-Fahrer.

Bestes Ergebnis: Platz 12 in Motegi im Jahr 2011.

In der Saison 2015 ist Kousuke Akiyoshi hauptberuflich im Team F.C.C. TSR Honda mit einer Honda CBR 1000RR in der «All Japan Road Race Championship» engagiert, er hält sich in den Top-10 der Gesamtwertung. Akiyoshi sollte am kommenden Wochenende in Japan wieder als Wildcard-Fahrer antreten, er war von HRC für Motegi nominiert worden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Im Jahr 2014 fuhr Kousuke Akiyoshi (rechts) das 8-h-Rennen von Suzuka mit Johnny Rea für das FCC-Honda-Team © Gold & Goose Im Jahr 2014 fuhr Kousuke Akiyoshi (rechts) das 8-h-Rennen von Suzuka mit Johnny Rea für das FCC-Honda-Team Kousuke Akiyoshi © Gold & Goose Kousuke Akiyoshi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 12:30, MDR
Plötzlich Onkel
Di. 22.10., 12:35, Motorvision TV
Truck World
Di. 22.10., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 13:55, Motorvision TV
Motorcycles
Di. 22.10., 15:00, Motorvision TV
Classic
Di. 22.10., 16:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Di. 22.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 22.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
zum TV-Programm