MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Dani Pedrosa (Honda): «Können uns noch steigern»

Von Sharleena Wirsing
Dani Pedrosa: Wie stark ist er 2016?

Dani Pedrosa: Wie stark ist er 2016?

In den drei Übersee-Rennen von Japan, Australien und Malaysia sammelte Dani Pedrosa 61 von 75 möglichen Punkten. Trotzdem sieht er noch Verbesserungspotenzial bei Honda.

In den letzten drei Rennen feierte Dani Pedrosa zwei Siege in Motegi und Sepang. Nachdem die Karriere des 30-Jährigen zu Saisonbeginn noch am seidenen Faden hing, scheint er sich nun gänzlich von seiner tiefgreifenden «arm pump»-OP erholt zu haben.

Pedrosa und Honda sind zurück an der Spitze, wie der Spanier mit zwei Siegen und dem grandiosen Duell gegen Valentino Rossi in Aragón eindrucksvoll bewies. Durch Marc Márquez’ Sieg in Australien gewann Honda somit alle drei Übersee-Rennen.

«Es ist natürlich sehr positiv, nicht nur der beste Honda-Pilot zu sein, sondern auch zu siegen. Doch ich bin überzeugt, dass wir uns noch viel deutlicher steigern können, denn wir haben noch große Probleme mit der Abstimmung unserer Maschine. Auf manchen Strecken wirkt sich das weniger aus als auf anderen», erklärte Pedrosa.

«Das jeweilige Layout der Strecken ist dafür verantwortlich, wie groß unsere Probleme sind. Manchmal sind wir näher an der Perfektion, manchmal sind wir sehr weit davon entfernt, weil es uns das Bike nicht erlaubt. Daher sind Höhen und Tiefen in diesem Jahr normal. Wenn das Bike im nächsten Jahr ein bisschen besser ist, dann können wir auch in allen Rennen besser abschneiden», ist der Repsol-Honda-Pilot überzeugt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
13