Valentino Rossi: Wechsel in den Rallye-Sport?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP

Valentino Rossi ist auch auf vier Rädern schnell, das hat er durch seinen Sieg bei der «Monza Rally Show» erneut gezeigt. Nun erklärte er, dass er sich eine zweite Karriere auf vier Rädern vorstellen kann.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi, der im Februar 37 Jahre alt wird, steckt bereits in den Vorbereitungen für die MotoGP-Saison 2016, nachdem er den Titel in diesem Jahr knapp an Jorge Lorenzo verloren hat.

Obwohl Rossi 2016 erneut um seinen zehnten Titel kämpfen will, erklärte er, dass er nach dem Ende seiner MotoGP-Karriere gerne weiterhin Rennen fahren würde, aber auf vier Rädern.

«Ich habe eine sehr große Leidenschaft für Autos, da mein Vater Graziano, als ich aufwuchs, nach seiner Motorrad-Karriere an Rallyes teilnahm», erklärte Rossi gegenüber den Kollegen von «Crash.net». «Ich habe genauso wie er eine große Leidenschaft dafür. Ich würde gerne sehr viele Autorennen fahren, wenn meine MotoGP-Karriere beendet ist. Doch nun werde ich versuchen, noch ein paar Jahre in der MotoGP-WM zu bleiben. Wenn ich aufhöre, werde ich sicher etwas mit Autos machen. Ich weiß noch nicht, ob es Rallye oder etwas anderes sein wird.»

Nach seinen Siegen von 2006, 2007 und 2012 triumphierte der «Doctor» mit seinem Ford Fiesta WRC-Auto auch in diesem Jahr bei der «Monza Rally Show». Zusammen mit Co-Pilot Carlo Cassina besiegte er den belgischen Rallye-Pilot Thierry Neuville mit Beifahrer Julien Vial.

2006 spielte Rossi mit dem Gedanken an einen Wechsel in die Formel 1 und testete für Ferrari. Zudem nahm er bereits dreimal an Rennen der Rallye-Weltmeisterschaft teil. 2002 bei der Britischen Rallye, 2006 in Neuseeland, wo er auf Platz 11 landete, und 2008 erneut in Großbritannien, wo er den Event auf Rang 12 beendete.

«Seit langer Zeit fahre ich immer wieder diese Rallye, weil ich diesen Event mag», erklärte er zur «Monza Rally Show». «Man hat den Nervenkitzel des Rennens, aber weniger Druck als in der MotoGP-Klasse, daher kann man es mehr genießen. Diesen Wagen zu fahren, ist fantastisch. Da auch Brivio und Uccio dabei waren, hatten wir sehr viel Spaß.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE