Rookie Tito Rabat: «Weiß nicht, was zu erwarten ist»

Von Frank Aday
Tito Rabat, der Moto2-Weltmeister von 2014, wird in diesem Jahr seine Rookie-Saison in der Königsklasse absolvieren. Welche Ziele hat sich der Marc VDS-Pilot gesetzt?

In seinen fünf Jahren in der Moto2-Klasse erzielte Esteve «Tito» Rabat die Gesamtränge 10, 7, 2, 1 und 3. Seine letzte Moto2-Saison schloss er zwar nur auf WM-Rang 3 ab, aber Rabat verabschiedete sich mit einem Sieg in Valencia. In der kommenden Saison will der 26-Jährige auf der Factory-Honda des Marc VDS-Teams in der Königsklasse durchstarten.

«Ich weiß noch nicht, was ich von meiner Rookie-Saison erwarten kann», räumte Rabat ein. «Doch wir haben nun drei Vorsaison-Tests zu je drei Tagen. Das Wichtigste wird sein, sich jeden Tag zu verbessern und immer näher an die Bestzeit heranzukommen.» Rabats Teamkollege wird 2016 Jack Miller sein, der sich bei einem Motocross-Sturz am Sonntag das Schien- und Wadenbein gebrochen hat.

Den Titel des «Rookie of the Year» hat Rabat bereits in der Tasche, denn er ist 2016 der einzige Neuling in der MotoGP-Klasse. «Zuerst muss ich mich auf die Tests der Vorsaison konzentrieren. Ich muss dafür sorgen, dass meine Rundenzeiten nie auf einem gewissen Level stehenbleiben. Ich muss immer weiter Fortschritte erzielen. Die MotoGP-Maschine zu verstehen, wird der Schlüssel sein, um schnell zu werden. Ich muss ohne Pause lernen. Danach werden wir sehen, wo wir in Katar stehen. Mein Ziel ist es, mich immer weiter zu verbessern, um bald vorne mitzumischen», erklärte der Spanier gegenüber «motogp.com».

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE