Suzuki in Sepang: Neuer Motor, endlich mehr PS

Von Ernest Marson
MotoGP

Beim Sepang-Test wird Suzuki erstmals den kraftvolleren Motor der GSX-RR für 2016 zum Einsatz bringen. SPEEDWEEK.com sprach mit Suzuki-Teammanager Davide Brivio.

Die Priorität der japanischen Ingenieure lag bei der Entwicklungsarbeit in den Wintermonaten auf dem neuen Motor für die Suzuki GSX-RR. Aleix Espargaró und Maverick Viñales werden das Upgrade des Motors ab Montag beim ersten MotoGP-Test 2016 in Sepang erstmals einsetzen. Das Werk ist zuversichtlich, dass die entscheidenden zusätzlichen Pferdestärken gefunden wurden, die dem spanischen Duo in der letzten Saison fehlten.

Suzukis GSX-RR für 2015 wurde in Sachen Topspeed von Hondas RC213V und Ducatis GP15 regelrecht weggefegt. Viñales erklärte, dass ihm etwa 30 PS zu manchen Gegnern fehlten, was sich auf schnellen Strecken wie Barcelona oder Mugello durch 10 bis 20 km/h weniger Topspeed zeigte.

Davide Brivio, Teammanager von Ecstar Suzuki, erklärte gegenüber SPEEDWEEK.com in Malaysia: «Die Priorität lag darauf, den Motor zu verbessern, denn das war im letzten Jahr unsere größte Schwäche. Wir haben im Winter sehr hart am Motor gearbeitet. Jeder weiß, dass uns Leistung fehlte, daher haben wir versucht, diese zu erhöhen. Auf dem Dynamometer zeigte sich, dass der Motor etwas besser ist. Ein weiterer wichtiger Schritt ist das ‹seamless›-Getriebe.»

Suzuki stellt Espargaró und Viñales auch ein neues Chassis bereit, das vom Werk modifiziert wurde, um besser zu den neuen Michelin-Reifen zu passen. Der französische Reifenhersteller ersetzt ab 2016 Bridgestone als Einheitsreifen-Lieferant.

Espargaró wird in Sepang zum ersten Mal das neue «seamless»-Getriebe testen, dessen Einsatz 2015 immer wieder aufgeschoben werden musste. Viñales testete das Getriebe bereits im November in Sepang, doch Espargaró konnte wegen einer Rückenverletzung nach einem Motocross-Unfall nicht an diesem Test teilnehmen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE