COTA Warm-up: Bestzeit für Iannone – Lorenzo gestürzt

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Andrea Iannone: Bestzeit auf Ducati im Warm-up

Andrea Iannone: Bestzeit auf Ducati im Warm-up

Ziemlich abwechslungsreich verlierf das MotoGP-Warm-up in texas. Es gab ein halbes Dutzend verschiedener Spitzenreiter. Márquez wurde erstmals an diesem Weekend besiegt. 3. Rossi. 14. Bradl.

Im MotoGP-Warm-up auf dem Circuit of the Americas (COTA) in Austin/Texas führte nach 4 von 20 Minuten Weltmeister Jorge Lorenzo mit eine Zeit von 2:05,622 min vor Rossi und Baz.

Dann steigerte sich Rossi auf 2:05,105 min, er setzte sich damit an die Spitze. Iannone übernahm Platz 2 vor Lorenzo, Aleix Espargaró, Baz, Hernandez, Márquez, Pedrosa, Crutchlow und Bradl, der auf Platz 10 unmittelbar vor Bautista lag.

Dann meldete sich Marc Márquez, der Statthalter von COTA, mit einer neuen Bestzeit zu Wort: 2:04,786 min. Damit lag er 0,168 sec vor Iannone und 0,184 sec vor Rossi.

Diese Situation wollte Iannone, der in der Startaufstellung wegen des «grid penalty» von Argentinien (Abschuss von Dovi) vom vierten auf dem siebten Startplatz versetzt wird, nicht auf sch sitzen lassen. Er antwortete mit einer neuen Bestzeit mit 2:04,421 min.

Stefan Bradl lag inzwischen an elfter Stelle mit 2:05,894 min.
Zwei Minuten vor Schluss lag Lorenzo nur an vierter Stelle, dann stieg der Yamaha-Star in Kurve 3 spektakulär ab.

Der Endstand: 1. Iannone, 2:04,421. 2. Márquez, 2:04,627. 3. Rossi, 2:04,781. 4. Vinales. 5. Dovizioso. 6. Aleix Espargaró. 7. Lorenzo. 8. Crutchlow. 9. Smith. 10. Hernandez. – ferner: 14. Bradl, 2:05,894. 18. Bautista, 2:06,418.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
122