Maverick Vinales: Ärger in 1. Kurve, bestes Resultat

Von Antonio Gonzalez
Maverick Vinales vor Scott Redding

Maverick Vinales vor Scott Redding

Im Argentinien-GP ist Maverick Vinales auf Platz 3 liegend gestürzt, im MotoGP-Rennen in Texas wurde der Suzuki-Werksfahrer Vierter. Doch diesen Platz hat er mehreren vor ihm gestürzten Fahrern zu verdanken.

Von Startplatz 4 aus hatte Maverick Vinales beste Voraussetzungen für ein starkes Austin-Ergebnis, doch nach der ersten Runde fand sich der Spanier auf Platz 10 wieder. In den restlichen 20 Runden arbeitete sich der Suzuki-Youngster bis auf Rang 4 nach vorne, zu Sieger Marc Marquez (Repsol Honda) fehlten im Ziel 18,422 sec, zum Zweiten Jorge Lorenzo (Yamaha) 12 und zum Dritten Andrea Iannone (Ducati) 8 sec.

«Bis Rennmitte dachte ich, dass ich auf Platz 3 fahren kann», erzählte Vinales. «Doch dann ließ der Hinterreifen-Grip dramatisch nach. Letztlich entschied ich mich dafür, den vierten Platz nach Hause zu fahren. Platz 4 ist mein bestes Ergebnis in der MotoGP-Klasse. Nach so einem guten Wochenende ist es aber schade, dass es nicht ein noch besseres Ergebnis wurde.»

Technical-Manager Ken Kawauchi schloss sich Vinales’ Meinung an: «Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden, mit dem Rennverlauf nicht. Unsere Pace während des Wochenendes war gut, zum Podium fehlt uns aber etwas. In Austin hatten wir nicht die gleiche Podium-Pace wie in Argentinien, die Ränge 4 und 5 haben wir Stürzen zu verdanken.»

Am heutigen Montag testet das Suzuki-Werksteam in Austin. «Wir haben viel zu erledigen und müssen Lösungen probieren, um näher an den Sieger heranzukommen», so Kawauchi. «20 Sekunden Rückstand sind viel zu viel.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:40, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 19.05., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:53, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 08:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT