Bis 2026: MotoGP-WM zehn weitere Jahre in Assen

Von Frank Aday
Am Samstag um 11:45 Uhr wurde bekannt gegeben, dass die MotoGP-Weltmeisterschaft bis einschließlich 2016 in Assen einen Grand Prix bestreiten wird.

Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta und Arjan Bos, Präsident von Board St Circuit Drenthe, erklärten am Samstag in Assen, dass der Traditionskurs bis mindestens 2016 im MotoGP-Kalender bleibt.

«Assen ist seit 1949 Teil der Weltmeisterschaft. Nun findet der 68. Grand Prix hier statt. Es ist fantastisch, den Vertag mit dem TT Circuit Assen für weitere zehn Jahre zu verlängern», erklärte Ezpeleta. «Die normale Vertragsverlängerung beträgt fünf Jahre, doch in diesem Fall machen wir wegen der geplanten Investitionen in die Strecke und der finanziellen Stabilität eine Ausnahme. Wir sind über die Maßen glücklich, diese Nachricht ist sehr wichtig. Zum 25. Mal findet hier, seit der Einführung des neuen Systems von FIM, Dorna, IRTA und MSMA, ein Grand Prix statt. Nun steht fest, dass es hier mindestens 35 aufeinanderfolgende Grands Prix in dieser Konstellation geben wird. Ich danke allen Verantwortlichen der TT Assen, denn die Verhandlungen waren sehr einfach zu führen. Das ist ein großartiger Tag für die Weltmeisterschaft.»

Assen ist die einzige Strecke, die seit ihrem Bau 1949 in jedem Jahr Gastgeber der Motorrad-Weltmeisterschaft war. Damals gewann Nello Pagani in der 500-ccm-Klasse auf Gilera vor Leslie Graham aus Großbritannien. Im Winter 2005/2006 wurde der Streckenverlauf abgeändert, die Strecke wurde von über sechs Kilometer auf 4,5 km gekürzt.

Arjan Bos fügte hinzu: «Auch wir sind sehr glücklich, denn die Zusammenarbeit zwischen der Dorna und dem TT Circuit verlief bisher immer sehr gut. Für unser neues Investment-Programm ist es sehr wichtig, dass der Vertrag länger andauert als gewöhnlich. Bis 2026 ist viel Zeit. Wir planen in den nächsten fünf, sechs oder sieben Jahren 16 Millionen Euro zu investieren. Damit wollen wir unsere Tribünen modernisieren, danach folgen Mobilität und Sicherheit. Wir sind sehr stolz, dass wir nun einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 05:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 29.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE